Tischgrill Test-Übersicht & Vergleich: Die besten Elektrogrills

Viele Holzkohle-, Gas- und Elektrogrillgeräte als Standgeräte haben den Nachteil, dass diese immer weit von den Gästen entfernt aufgebaut werden müssen. Um direkt bewirten zu können, bietet sich ein praktischer Tischgrill förmlich an.

In unserem heutigen Tischgrill Vergleich stellen wir Ihnen die Vorzüge dieser Geräte vor und geben Ihnen alle erforderlichen Hinweise, damit Sie auf einfache Weise Ihren idealen Tischgrill finden können.

Tischgrill Vergleich 2019

Letzte Aktualisierung am: 18.09.2019

Eine erste Orientierung beim Kauf:
• Bestseller und Kundenbewertungen von Amazon
• Tischgrill Test 2019 bei unabhangigen Tests
• Die besten Tischgrill im Vergleich 2019 von Vergleichsportalen
• Aktuelle Tischgrill Testsieger 2019 von Test-Institutionen wie z.B. Stiftung Warentest im Vergleich

Welcher Tischgrill ist der Richtige für mich?

51vnFARz5ALIn unserem Ratgeber haben wir uns mit den verschiedensten Tischgrills auseinandergesetzt. Allen gemein ist, dass diese Modelle sehr kompakt gebaut sind und auf jedem Terrassentisch ihren Platz finden. Für unseren Vergleich möchten wir daher die unterschiedlichen Arten vorstellen.

Die Holzkohlegrills

Natürlich darf der Klassiker unter den Grillgeräten, sprich der Holzkohlegrill, hier nicht unerwähnt bleiben. Ein Tischgrill mit Holzkohle sorgt für ein unverwechselbares Grillerlebnis. Die eingelegte Holzkohle wird vom Grillmeister entzündet und sorgt für eine gleichmäßige, aber intensive Hitzeentwicklung.

Bei einem Tischgrill mit Holzkohle ist die Feuerschale verständlicherweise etwas kleiner als bei einem Stand- bzw. Kugelgrill. Aus diesem Grund wird auch schneller die gewünschte Hitzeentwicklung erreicht. Dennoch müssen wir dabei berücksichtigen, dass aufgrund der kompakten Abmessungen die Kohle nur für etwa 90 Minuten optimal genutzt werden kann.

Hier finden wir auch sehr ansprechende Tischgrills mit einem modernen Design, wie zum Beispiel den Lotus Tischgrill. Dieser verfügt über einen Lüfter mit Motor, der die Aufheizzeit sogar auf weniger als 10 Minuten verkürzen kann. Vorteilhaft ist, dass das Außengehäuse dieser Grillgeräte sich kaum erwärmt, so dass eine Tischnutzung ideal gewährleistet ist.

Auch im Geschmack erreichen diese Tischgrills ein leicht rauchiges Aroma, welches viele Griller von den herkömmlichen Holzkohlegrills her kennen.

Der Gas Tischgrill

Tefal GC3060 Kontaktgrill 3-in-1 im TestIn unserem Vergleich haben wir zur Ermittlung unserer Sieger auch den Gas Tischgrill näher betrachtet. Diese Modelle zeichnen sich durch eine schnelle Aufheizzeit aus. Dabei können wir über einen Drehregler sogar die Temperatur individuell einstellen.

Diese Gasgrillgeräte verfügen über keine Feuerschale, sondern über mehrere Düsen, an denen eine kleine Gasflamme zum Erhitzen austritt. Einige Modelle sind auch mit Lavasteinen ausgestattet, so dass die Hitze noch etwas besser gespeichert werden kann.

Die eigentliche Rauchentwicklung ist bei einem Gasgrill bedeutend niedriger als bei einem Holzkohlegrill. Zudem kann nicht der schädliche Stoff Benzpyren an das Grillgut gelangen, welches durch ein Verbrennen von Fett entsteht und bei einem Holzkohlegrill in die glühenden Kohlen tropft.

Gas-Tischgrills erreichen beste Anheizwerte und können funktionell auf jedem Tisch betrieben werden. Hier dominieren zum Beispiel die Top-Marke Weber und die etwas günstige Marke Landmann.

Einige Gasgrills verfügen über einen eigenen Deckel, so dass wir damit auch indirekt Grillen können. Betrieben werden diese Grills mit einer handelsüblichen Gaskartusche oder über einen Gasschlauch mit Druckregler und einer großen Gasflasche.

Der Elektro Tischgrill

Die Elektrogrills gehören zu den beliebtesten Tischgrillgeräten. Dabei müssen wir in unserem Vergleich jedoch viele verschiedene Ausführungen beachten.

So gibt es zum Beispiel
• einen Elektro Tischgrill mit Aluminium-Auffangschale,
• die beliebten Kontaktgrills,
• Raclettes und
• die heißen Steine.

Verständlicherweise ist ein Elektro Tischgrill nicht mit einer Feuerschale ausgestattet. Die Erhitzung der Grillplatte erfolgt über eine elektrisch betriebene Heizspirale. Die zu unserer Bestenliste gehörenden Grills erreichen eine Leistung von wenigstens 2.000 Watt und bieten somit ausreichend Power für ein langanhaltendes Grillvergnügen.

Bei diesen Grillgeräten müssen wir uns keine Gedanken über leere Gaskartuschen oder ausgebrannte Holzkohle machen. Elektrisch betriebenen Tischgrills sind sogar für den Innenbereich geeignet.

Eine Sonderform nehmen die Kontaktgrills ein. Diese besitzen zwei Grillplatten, die ein Grillgut von beiden Seiten gleichzeitig erhitzen können. Sie können bei Nichtgebrauch platzsparend zusammengeklappt werden. Einziges Manko ist, dass diese Kontaktgrills für maximal 3 – 4 Personen ausgelegt sind, da die eigentliche Grillfläche eher etwas klein ausfällt.

Andererseits wird mit diesen Modellen eine schnelle Zubereitung gewährleistet. Hochwertige Kontaktgrillgeräte, wie zum Beispiel von unserem Vergleichssieger Tefal, können auch ganz auseinander geklappt werden, so dass sich die Grillfläche verdoppeln lässt.

Für ein besonders schonendes Grillen verfügen Kontaktgrills über eine Fettauffangschale, so dass überschüssiges Fett dorthin abtropfen kann. Herkömmliche elektrische Tischgrillgeräte besitzen stattdessen lediglich über eine Aluminiumwanne, die zuvor mit Wasser gefüllt werden muss.

Insgesamt liegen jedoch die Kontaktgrillgeräte voll im Trend, auch wenn diese etwas teurer sind. Unsere Vergleichsberichte können Ihnen hier einen guten Überblick verschaffen.

Wie wähle ich den richtigen Tischgrill & Kontaktgrill?

Um den besten Tischgrill für Sie herauszufinden, haben wir einige wichtige Kaufkriterien zusammengestellt. Dabei fällt zunächst die Entscheidung, für welche Grillart Sie sich entscheiden sollten. Aber auch die Verarbeitungsqualität und Leistung müssen für jedes einzelne Modell berücksichtigt werden.

Der richtige Tischgrill-Typ

In unserem Vergleich haben wir bereits zuvor die Arten unserer Sieger erläutert. Möchten Sie zum Beispiel im Inneren Ihrer Wohnung oder auf dem Balkon ein Barbecue veranstalten, dann kommen in erster Linie die Elektrogeräte in Frage.

Auf der Terrasse oder im Garten können Sie durchaus aber auch die Holzkohle- und Gas-Tischgrills verwenden. Diese Grillgeräte schaffen eine echte Grillatmosphäre. Holzkohle-Modelle sorgen für ein besonderes Geschmackserlebnis, wobei durch die Verwendung hochwertiger Holzkohle ein angenehmer Rauchgeschmack spürbar wird.

Möchten Sie in kürzester Zeit Ihr Grillfleisch gar bekommen, dann können Kontaktgrills die richtige Entscheidung sein. Preislich werden in allen Kategorien günstige, aber auch sehr kostspielige Geräte angeboten.

Wie groß muss die Grillfläche sein?

91PG3+VdOVL._SL1500_Bei einem gemütlichen Grillabend zu Zweit kann ein kompakter Kontaktgrill ausreichend dimensioniert sein. Für eine Personenzahl zwischen 2 und 4 sollte die Grillfläche zwischen 500 und 1.000 cm² betragen.

Ab 4 bis 8 Personen sollte die Grillfläche zwischen 1.000 und 1.500 cm² betragen. Hierauf passen mehrere Steaks, Spieße und Würstchen gleichzeitig, so dass hier niemand lange auf sein Grillgut warten muss. Erst ab einer Personenzahl von bis zu 10 sollte die Grillfläche mehr als 1.500 cm² betragen. Hier wird es aber schon im Bereich eines Tischgrills schwierig, da diese immer für eine kleinere Gesellschaft gedacht sind.

Letztlich richtet sich auch die Größe der Grillfläche an den Hunger Ihrer Gäste. Vielesser möchten natürlich nicht lange auf ihr Grillfleisch warten. Ggf. sollten Sie dann wirklich an einen großen Standgrill denken.

Welcher Elektrogrill bietet die beste Leistung

In unserem Vergleich von Elektro-Tischgrills gibt es große Unterschiede in Bezug auf die Ausstattung und Leistung. Nachfolgend haben wir daher insbesondere die verschiedenen Tischgrill-Varianten der elektrischen Version unter die Lupe genommen.

Der Elektro-Tischgrill mit Heizschlangen und Wasser-Alu-Schale

Tefal GC702D Optigrill im TestZu den preiswertesten Varianten gehören die elektrischen Grillgeräte, die über ein einfaches Grillrost mit darunterliegenden Heizschlagen und einer Aluminiumschale als Wasserbecken verfügen.

Diese Geräte sind teilweise schon für rund 15 Euro erhältlich. Für den Betrieb müssen wir die Alu-Schale bis zur markierten Anzeige mit Wasser füllen. Während des Grillvorgangs kann das Fett über den Grillrost direkt in das Wasser abtropfen.

Diese elektrischen Tischgrillgeräte gehören zu den ersten auf dem Markt erschienenen Modellen. Sie sind recht zuverlässig und robust gebaut. Mit einer Leistung von 2.000 Watt werden auch Würstchen auf dem Rost schnell braun. Generell wird die benötigte Aufheizzeit schnell erreicht, wobei wir die Temperatur individuell nachregeln können.

Jedoch kommen diese einfachen Vertreter so langsam aus der Mode. Mittlerweile gibt es ansprechendere Tischgrills, die nicht nur optisch eine bessere Figur machen, sondern auch funktioneller eingesetzt werden können.

Der Elektro-Tischgrill mit durchgängiger Grillfläche

Sehr beliebt sind heute die Tischgrills mit durchgängiger gerippter und glatter Grillfläche aus antihaftbeschichtetem Aluguss. Zunächst wird bei diesen Geräten keine Aluschale mit Wasser mehr benötigt. Diese Geräte können mit wenigen Handgriffen auseinandergenommen werden. Die Grillfläche kann bequem in der Geschirrspülmaschine gereinigt werden.

Diesen Modellen haben wir spezielle Berichte gewidmet. Auf der gerippten Grilloberfläche können wir
• Hamburgerfleisch,
• Geflügel,
• Würstchen,
• Sandwiches,
• Steaks und
• Fisch
zubereiten.

Auf der glatten Grillfläche, die einen pfannenähnlichen Charakter aufweist, können wir nicht nur Gemüse anbraten, sondern auch Rührei zubereiten. Generell sind diese Grillgeräte äußerst flexibel einsetzbar.

Wie auch alle übrigen elektrischen Tischgrills, lässt sich auch bei diesen Geräten die Temperatur über einen Drehregler individuell einstellen. Viele Hersteller legen bei diesen Geräten großen Wert auf eine ansprechende Optik.

Leistungsmäßig sind diese flachen Tischgrills den zuvor genannten Modellen etwas überlegen. Sie bieten durchschnittlich 2.300 Watt Leistung.

Der funktionale Kontaktgrill

Philips HD441920 im TestEine Besonderheit stellt der Kontaktgrill dar, den wir nicht nur im Inneren, sondern auch draußen auf der Terrasse oder im Garten verwenden können. Kontaktgrills stellen kleine Alleskönner dar, die mit technischer Raffinesse überzeugen können.

Diese elektrischen Grillgeräte besitzen zwei Grillflächen, eine untenliegende und eine im oberen Klappdeckel. Auf diese Weise wird das dazwischenliegende Grillgut sofort von beiden Seiten gegrillt, so dass sich die Zubereitungszeit um ein wesentliches verkürzt.

Einige Modelle lassen sich komplett aufklappen, so dass wir zwei plane Grillflächen erhalten, die als normaler Tischgrill gleichzeitig genutzt werden können. Besonders gut gefallen hat uns die Bedienung dieser Grillgeräte. So finden wir hier mehrere voreinstellbare Grillprogramme, die für jedes Grillgericht automatisch die richtige Grilltemperatur und Grillzeit vorgibt.

Schön finden wir, dass diese Grillgeräte mit einer integrierten und herausnehmbaren Fettauffangwanne ausgestattet sind. Überschüssiges Fett können wir somit sehr einfach entsorgen. Gesundes und fettfreies Grillen wird durch diese Grillgeräte gefördert.

Ein weiterer Vorteil ist, dass diese Geräte im zusammengeklappten Zustand sehr schmal sind und somit überaus platzsparend verstaut werden können. Nicht unerwähnt bleiben soll, dass einige Kontaktgrills sogar als Ofen zum Überbacken und Auftauen genutzt werden können. Diese Grillgeräte gehören auf jeden Fall zu unserer Bestenliste.

Kontaktgrills verfügen über eine durchschnittliche Leistung von 2.000 Watt.

Wie sieht es mit dem Spritzschutz aus?

In unseren Vergleichs haben wir auch auf die jeweiligen Kundenmeinungen Rücksicht genommen. Leider verfügen die meisten Tischgrills über keinen Spritzschutz, so dass es während des Grillvorgangs zu Fettspritzern kommen kann.

Auch wenn bei den modernen Tischgrills eine Fettauffangwanne vorhanden ist, kann es während der Erhitzung dennoch zu Spritzern kommen. Wir sollten daher nicht unbedingt die teuerste Tischdecke auf unseren Grilltisch legen.

Die Befeuerungsart

In unserem Vergleich spielt auch die Befeuerungsart eine besondere Bedeutung. Am saubersten und weitgehend unkompliziert sind die modernen, elektrischen Tischgrills. Achten Sie lediglich darauf, dass in unmittelbarer Nähe auch eine Stromversorgung vorhanden ist. Auf der Terrasse kann es infolge von Verlängerungskabeln schon einmal zu Stolperfallen führen.

Ebenfalls recht sauber sind die gasbetriebenen Tischgrills. Sie benötigen entweder eine kleine Gaskartusche oder verfügen über einen Schlauch mit Druckminderer, der an einer großen Gasflasche angeschlossen werden muss.

Gas stellt ein Verbrauchsmaterial dar, so dass Sie immer darauf achten sollten, ausreichend Kartuschen für einen Grillabend vorrätig zu haben. Nichts ist schlimmer, als wenn plötzlich das Gas ausgeht und Sie mit dem Grillen aufhören müssen.

Die traditionelle Befeuerungsart ist natürlich das Holzkohlegrillen. Auch als Tischgrillversion kann hier ein romantisches Grillfeeling aufkommen. Moderne Geräte verhindern eine weitgehende, störende Rauchentwicklung, so dass diese Geräte bequem auf dem Tisch betrieben werden können.

Jedoch sollten Sie auch bei diesen Modellen immer darauf achten, immer genügend Grillkohle vorrätig zu haben, damit das Grillvergnügen nicht vorzeitig beendet werden muss.

Bekannte und günstige Hersteller

Vielleicht haben Sie sich ja für einen besonderen Tischgrill entschieden und möchten nun erfahren, um welchen Hersteller es sich dabei handelt. Nachfolgend haben wir Ihnen einen kleinen Überblick über die wichtigsten Hersteller aufgelistet. Natürlich gibt es noch wesentlich mehr Hersteller. Dennoch soll diese Auswahl Ihnen helfen, die richtige Kaufentscheidung zu treffen.

Tefal

71qCd0AXK2L._SL1500_Die französische Tefal S.A.S. mit Stammsitz in Rumilly wurde bereits im Jahr 1956 gegründet. Das Unternehmen hat sich auf die Entwicklung und Produktion von Kochgeschirr und Haushaltskleingeräte spezialisiert.

Tefal ist eine Abkürzung und steht für Teflon und Aluminium. Das Unternehmen war der erste Anbieter von hochwertigen Pfannen mit Teflon-Antihaftbeschichtung. Bis heute ist Tefal darin weltweit marktführend.

Tefal produziert aber auch erstklassige Tischgrillgeräte. Hierbei handelt es sich in erster Linie um elektrische Geräte in offener Bauweise mit Heizschlagen und Aluminium-Wasserbecken, aber auch um hochwertige Kontaktgrills.

Die Tefal Grillgeräte zeichnen sich durch ein ansprechendes Design aus und bieten eine hohe Funktionalität. So besitzen zum Beispiel die Kontaktgrills etliche Grillprogramme, die es Ihnen erleichtern, die köstlichsten Grillgerichte immer in der richtigen Temperatur zuzubereiten. Insgesamt liegen diese Geräte im mittleren bis gehobenen Preissegment.

Philips

Bei der niederländischen Koninklijke Philips N. V. mit Sitz in Amsterdam handelt es sich um einen der weltweit größten Elektronikkonzerne. Das Unternehmen wurde 1891 gegründet. Bekannt geworden ist Philips durch seine zahlreichen Haushaltsgeräte, wie Staubsauger, Elektro-Rasierer, Kaffeemaschinen, aber auch durch seine medizinischen Geräte.

Philips stellt erstklassige Tischgrills in offener Bauweise mit durchgängiger Grillfläche her. Viele Kunden sind nicht nur von der Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit beeindruckt, sondern auch von dem ansprechenden Design. Diese Geräte machen auf jedem Tisch eine tolle Figur.

Neben den offenen Varianten gibt es auch Tischgrills von Philips mit Glasdecken und natürlich auch eine Auswahl an innovativen Kontaktgrillgeräten. Auch diese Modelle sind mit regelbaren Temperaturstufen versehen und bieten zum Teil auch verschiedene Grillprogramme. Insgesamt liegen diese Tischgrills im gehobenen Preissegment.

Weber

Die amerikanische Weber-Stephen Products LLC mit Stammsitz in Illinois gehört zu den führenden Herstellern von Holzkohlegrills. Immerhin hat Weber den sogenannten Kugelgrill erfunden. Darüber hinaus bietet das Unternehmen aber auch Barbecue-Smoker und komplette Outdoor-Küchen an. Neben Holzkohlegrills finden wir bei Weber aber auch hochwertige Gas- und Elektrogrills.

Einen Weber Tischgrill finden wir als echten Holzkohlegrill im typischen Kugelgrillformat sowie als stylische Elektro- und Gasgrillgeräte. Die optisch ansprechenden Geräte zeichnen sich durch eine hohe Verarbeitungsqualität aus. Besonders interessant ist, dass die Elektro- und Gas-Tischgrills optisch nahezu identisch aussehen.

Für anspruchsvolles Grillen darf daher der Name Weber nicht fehlen. Diese Modelle sind international bekannt und bei vielen Profis sehr beliebt. Der Weber Tischgrill liegt im gehobenen bis höheren Preissegment.

Thüros

Die deutsche Thüros GmbH mit Sitz in Georgenthal wurde 1992 nach der Wende gegründet und gehört zu den führenden Herstellern von Edelstahlgrillgeräten in Deutschland. Den Thüros Tischgrill gibt es als großen Holzkohlegrill, aber auch als Gasgrill.

Bei Verwendung dieser Tischgrills sollten Sie schon einen größeren Terrassentisch vorbereiten. Der Thüros Tischgrill richtet sich an eine große Anzahl hungriger Grillfreunde. Mit seinem nahezu quadratischen Edelstahlgehäuse ist dieser Grill auf jeden Fall ein toller Blickfang.

Die gasbetriebenen Tischgrills von Thüros werden über einen Gasschlauch mit Druckminderer betrieben. Insgesamt liegen diese Grillgeräte im unteren bis mittleren Preissegment.

Lotus

Die deutsche LotusGrill GmbH mit Stammsitz in Limburgerhof wurde erst 2010 gegründet. Das Unternehmen ist mit seinem einzigartigen Lotus Tischgrill bekanntgeworden.

Die sogenannten rauchfreien Holzkohle-Tischgrillgeräte zeichnen sich durch ein überaus modernes und attraktives Design aus. Diese runden, korbähnlichen Tischgrills gibt es in vielen ansprechenden Farben.

Diese Modelle sind mit einer wärmeisolierenden Außenschale versehen. Mithilfe des integrierten Ventilators wird die Vorglühzeit innerhalb von 4 Minuten erreicht. Dank der speziellen Konstruktion kann auch kein heißes Fett auf die Grillkohle tropfen.

Diese Tischgrills stellen eine absolute Innovation dar und können daheim, im Garten, aber auch beim Camping eingesetzt werden. Lediglich die Preise liegen bei diesen Tischgrills im gehobenen bis höheren Bereich.

Severin

61dj4pRA3mL._SL1168_Die deutsche Severin GmbH wurde 1892 gegründet und hat ihren Stammsitz in Sundern. Hierbei handelt es sich um einen bekannten Haushaltsgerätehersteller. Bekannt geworden ist das Unternehmen mit seinen Kaffeeautomaten, Wasserkochern, Eierkochern, Toastern, Staubsauger und zahlreiche Körperpflegeprodukte.

Darüber hinaus produziert das Unternehmen aber auch Barbecue- und Raclette-Grillgeräte. Der Severin Tischgrill präsentiert sich vornehmlich in offener Bauweise mit Grillrost, Heizschleifen und Wasserbecken. Es werden aber auch hochwertige Tischgrills mit durchgängiger geriffelter und glatter Grillfläche angeboten.

Der Severin Tischgrill überzeugt mit einer guten Verarbeitungsqualität und einem stylisch ansprechenden Design. Insgesamt liegen diese Grillgeräte im unteren bis mittleren Preissegment.

Steba

Die deutsche Steba Elektrogeräte GmbH & Co. KG mit Stammsitz in Strullendorf wurde eigentlich 1919 in Bamberg gegründet. Das Unternehmen produziert die unterschiedlichsten Haushaltskleingeräte, wie Toaster, Mixer, Kompaktbacköfen, Dampfdruck-Gargeräte und natürlich auch Grillgeräte.

Den Steba Tischgrill gibt es in traditioneller Bauweise mit Heizschleife und Wasserbecken, als offener Tischgrill mit Glasabdeckung und geriffelter Grillfläche sowie auch als Kontaktgrill. Diese Geräte zeichnen sich durch ein ansprechendes Design und eine hohe Funktionalität aus.

Insgesamt liegt der Steba Tischgrill im mittleren bis gehobenen Preissegment.

Was wurde verglichen?

91hwJDdE0mL._SL1500_Für unseren Vergleich haben wir uns nicht nur über die Verarbeitungsqualität und den Aufbau informiert, sondern auch großen Wert auf die technische Ausstattung und eine leichte Handhabung. Besonders wichtig war uns das Preis-Leistungs-Verhältnis. Schließlich sollen Sie nach Möglichkeit viel für Ihr Geld bekommen.

Interessant ist, dass nicht immer die teuersten Geräte beste Ergebnisse erzielen, sondern durchaus auch die preiswerten Vertreter mit ordentlicher Leistung überzeugen können. Unsere Vergleich-Berichte fassen am Ende noch einmal alle wesentlichen Punkte zusammen und enthalten auch eine direkte Punktebewertung.

Wichtig war uns, dass wir Ihnen die Stärken und Schwächen der jeweiligen Geräte aufzeigen konnten. Jedoch sollten Sie berücksichtigen, dass aufgrund der unterschiedlichen Kategorien nicht alle Tischgrills in einen Hut geworfen werden können. Darüber hinaus haben wir uns auch mit den Testergebnissen bekannter Warentestinstitute befasst.

Vergleich-Kriterien:

Verpackung & Lieferumfang

Um einen ersten Eindruck über die Produkte zu gewinnen, soll man sich zunächst die Verpackung und den Lieferumfang angesehen. Schön fanden wir, dass einige Hersteller ihren Geräten sogar ein kleines Rezeptbuch beigelegt haben.

Verarbeitung & Design

Neben dem traditionellen Tischgrill-Design hat sich in den letzten Jahren viel getan. Uns haben insbesondere die stylischen, flachen Tischgrills mit durchgängiger gerippter und glatter Grilloberfläche sowie die funktionalen Kontaktgrills gefallen.

Ausstattung & Funktionen

91ch7NaOvLL._SL1500_Die meisten elektrischen Tischgrills sind mit zahlreichen Funktionen ausgestattet. Neben einer individuell einstellbaren Temperatur bieten zum Beispiel die Kontaktgrillgeräte eine Vielzahl von vordefinierten Grillprogrammen. Da wird jedes Grillgut optimal gar.

Aber auch die Holzkohle-Tischgrills können mit einer durchdachten Technik überzeugen. Wir denken hier zum Beispiel an die innovativen Modelle von Lotus, bei denen ein Ventilator für besonders kurze Anheizzeiten sorgt.

Schön gefallen haben uns die herausnehmbaren Fettauffangschalen, die Grundvoraussetzung für ein fettarmes und gesundes Grillen darstellen.

Aufheizzeit

Wie bereits erwähnt, bieten einige Tischgrillgeräte eine überaus kurze Anheizzeit. Hier können insbesondere die Kontaktgrillgeräte überzeugen, da diese schon nach wenigen Minuten einsatzbereit sind.

Handhabung & Komfort

Während bei Holzkohle- und Gasgrillgeräten es auf ein geschicktes Zubereiten durch den Grillmeister ankommt, können andere Elektrogrillgeräte mit voreingestellten Grillprogrammen punkten. Auf diese Weise können auch Anfänger und Ungeübte für leckere Grillgerichte sorgen.

Zubereitungszeit

Bei hochwertigen Kontaktgrills sind auch dickere Fleischscheiben schon nach ungefähr 1,5 Minuten verzehrfertig. Die Modelle in offener Bauweise benötigen hier etwas länger.

Geschmack des Produktes

Einige möchten den rauchigen Geschmack eines Holzkohle-Tischgrills, andere ein braunes Würstchen von einem Gasgrillgerät, andere wiederum ein tolles Barbecue-Steak, welches von beiden Seiten in einem Kontaktgrill zubereitet wurde.

Reinigung

81DMW-GkvhL._SL1500_Schließlich haben wir uns auch der Reinigung der einzelnen Komponenten gewidmet. Die meisten Tischgrillgeräte lassen sich mit wenigen Handgriffen auseinandernehmen. Schön fanden wir, dass dabei die Grillflächen nahezu alle problemlos in der Geschirrspülmaschine gereinigt werden können.

Lediglich das äußere Gehäuse sollte mit einem schonenden Spülmittel behandelt werden. Keinesfalls darf hierbei ein Scheuermittel eingesetzt werden.

Vor- und Nachteile

Vorteile der Tischgrills

+ können direkt auf dem Tisch verwendet werden
+ bieten ein tolles Barbecue-Vergnügen
+ sind vielseitig einsetzbar, unter anderem auch beim Camping
+ alle Grillarten stehen hier zur Auswahl (Holzkohle, Gas und Elektro)
+ attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile der Tischgrills

– nur für eine überschaubare geringe Personenzahl geeignet
– meist kleine Grillflächen
– nur die Elektro-Tischgrills können auch in der Wohnung verwendet werden

Wo kaufe ich am besten meinen Tischgrill günstig?

Wenn Sie sich für einen Tischgrill entschieden haben, möchten Sie selbstverständlich erfahren, wo Sie diesen am günstigsten kaufen können. Diese Grillgeräte finden Sie zum Beispiel in den einschlägigen Technikkaufhäusern, in den Gartenfachmärkten, aber auch im örtlichen Discounter. Ebenso können Sie einen solchen Grill auch im Internet kaufen.

Für einen Einkauf im örtlichen Handel müssen Sie mitunter weite Anfahrtswege in Kauf nehmen. Darüber hinaus ist die Auswahl dort nur sehr begrenzt. Da wird es schwierig, einen unserer Favoriten zu finden. Sie müssen zudem damit rechnen, dass Ihnen ein Verkäufer auch ein Alternativ-Modell verkauft, mit dem Sie eigentlich nicht zufrieden sind.

Besonders problematisch ist eine Rückgabe bei Nichtgefallen. Einige Händler geben Ihnen nur einen Einkaufsgutschein, wenn Sie Ihren Tischgrill wieder dort zurückgeben möchten.

Da sieht der Einkauf im Internet wesentlich entspannter aus. Im Internet können Sie von den günstigsten Preisen profitieren und haben hier auch eine überaus große Auswahl an Tischgrillgeräten.

Vorteilhaft ist, dass Sie rund um die Uhr, auch am Wochenende und an Feiertagen Ihren Wunschgrill bestellen können. Mittlerweile gehören lange Lieferzeiten der Vergangenheit an. Sie erhalten zum Teil innerhalb von 24 Stunden Ihren bestellten Tischgrill.

Ebenfalls wichtig ist das eingeräumte Widerrufsrecht bei Nichtgefallen. Sie können Ihren Tischgrill wieder an den Hersteller zurücksenden und erhalten dann den Kaufpreis erstattet. Besser geht es wirklich nicht.

Testsieger: Institute, Magazine

Tefal GC702D Optigrill im Test Ebenso war es uns wichtig, was Kunden über diese Produkte denken. Insoweit haben wir uns die jeweiligen Kundenmeinungen genau angesehen.

Darüber hinaus sind auch die Ergebnisse anderer Testinstitute in unsere Betrachtungen mit eingeflossen. Sämtliche Kriterien wurden berücksichtigt und am Ende nochmals zusammengefasst. Nur so konnten wir Ihnen unsere Top-Favoriten in Bezug auf Tischgrillgeräte auflisten.

Besonders aussagekräftig sind die Test-Berichte der Stiftung Warentest. Hier werden regelmäßig Produkte aus Haushalt und Freizeit getestet. Mithilfe dieser Aussagen können Sie schnell die Spreu vom Weizen trennen. Interessanterweise hat die Stiftung im letzten Jahr eingehend Grillgeräte einem Test unterzogen.

Insgesamt 16 Modelle aus der Kategorie Kontaktgrill und offene Barbecue-Grill wurden hierbei auf Herz und Nieren getestet. Generell hat sich die Stiftung-Warentest in den letzten Jahren wiederholt zum Thema Grillen geäußert. 2013 wurde dabei sogar ein Rückblick in das Jahr 1973 gewährt, wobei die historischen Grillgeräte im Vergleich zu den modernen Modellen getestet wurden.

Schön finden wir, dass hierbei nicht nur Standgrills, sondern auch Tischgrillgeräte überprüft wurden. Neben Holzkohle- und Gas-Grillgs kamen auch die Elektro-Tischgrills hier nicht zu kurz. Nicht unerwähnt lassen möchten wir, dass zu den Testsiegern ein Kontaktgrill aus dem Haus Tefal gehörte.

Die letzten Test-Berichte stammen von 2015. Mittlerweile sind jedoch von den Herstellern schon wieder neue Geräte auf dem Markt erschienen, die bisher noch nicht getestet wurden. Insoweit greifen wir mit unseren aktuellen Berichten den Testinstituten etwas vor und klären Sie über die Neuheiten rechtzeitig auf.

Fünf Gründe für den Vergleich

• Generell sollten Sie sich nicht darauf verlassen, dass das teuerste Modell auch wirklich das Beste ist. Unsere Bestenliste klärt Sie auf, dass es auch durchaus günstige Tischgrills mit hervorragender Leistung gibt.

• In den Vergleich-Berichten werden die verschiedenen Tischgrills miteinander verglichen. Auf diese Weise erfahren Sie, welche Modelle sich besonders positiv hervorheben.

• Jeder Tischgrill hat seine eigenen Vorzüge und ist optimal nur für bestimmte Einsatzzwecke geeignet. Unsere Vergleich-Berichte klären Sie auf, wo Sie welches Gerät am besten einsetzen. Soll es ein Holzkohle-Tischgrill, ein Gasgrillo oder doch lieber ein moderner Elektrogrill sein?

• Natürlich spielt auch die Bedienung eines Tischgrills eine wichtige Rolle. Vergleich-Berichte klären Sie hierüber auf, wie sich die jeweiligen Modelle bedienen lassen. Auf diese Weise wird der nächste Grillabend auch wirklich zum Erfolgt.

• Tischgrills sollten nach jedem Einsatz wieder gereinigt werden. Unsere Vergleich-Berichte zeigen Ihnen, dass die meisten Geräte nicht nur leicht auseinander genommen werden können, sondern die betreffenden Komponenten auch absolut spülmaschinenfest sind.

Tischgrill – Externe Tests & weitere Berichte

https://www.ktipp.ch/tests/tests/detail/d/tischgrills-schon-fuer-100-franken-ein-gutes-modell/
https://www.test.de/Raclettegeraete-Am-besten-mit-Petra-1327383-0/
https://www.konsument.at/cs/Satellite?pagename=Konsument/MagazinArtikel/Detail&cid=35515

Test-Übersicht (Testsieger 2019)

TESTMAGAZIN: Besteht aktuell ein Test? Testsieger aus dem Jahr:
Stiftung WarentestNein, noch nicht.2019
OKO-TESTNein, noch nicht.2019
ETM TestmagazinNein, noch nicht.2019

Wir werden die Tabelle natürlich aktualisieren.