Babyschlafsack Test-Übersicht & Vergleich: Die besten Babyschlafsäcke

Gegenüber einer einfachen Decke ist ein Schlafsack für das Baby deutlich sicherer: Aus der Decke strampelt sich das Kind schnell frei und kühlt dann aus; zudem kann es unter der Zudecke sogar ersticken. Babyschlafsäcke halten das Baby kuschelig warm und sie sitzen gut am Körper an.

Babyschlafsack Vergleich 2019

Letzte Aktualisierung am: 19.07.2019

Eine erste Orientierung beim Kauf:
• Bestseller und Kundenbewertungen von Amazon
• Babyschlafsack Test 2019 bei unabhangigen Tests
• Die besten Babyschlafsack im Vergleich 2019 von Vergleichsportalen
• Aktuelle Babyschlafsack Testsieger 2019 von Test-Institutionen wie z.B. Stiftung Warentest im Vergleich

Welcher Schlafsack eignet sich für mein Baby am besten?

Slumbersac Baby Ganzjahres Schlafsack im testEin Baby-Schlafsack bietet dem Kind Sicherheit und Komfort. In dem Schlafsack können Eltern ihr Kleines mit ruhigem Gewissen schlafen lassen. Allerdings gilt das nur, wenn Sie einen Babyschlafsack kaufen, der Ihrem Baby wirklich passt und in dem es sich wohlfühlt. Am besten kaufen Sie gleich mehr als einen Schlafsack, sodass Sie immer ein Modell zum Wechseln bereit haben. Von vielen Herstellern gibt es die Baby-Schlafsäcke heute – ebenso groß ist die Auswahl an Farben, Designs und Materialien. Von dünnen Baumwoll-Stoffen für den Sommer bis zu wärmenden Winter-Schlafsäcken mit Innenfutter ist alles erhältlich.

Die leichten Baumwoll-Schlafsäcke sehen fast aus wie ein Schlafanzug und sie bieten dem Baby ein gutes Schlafklima – unter dem atmungsaktiven Stoff schwitzt Ihr Kleines nicht und trotzdem kühlt es nicht aus. Diese dünnen Schlafsäcke eignen sich darüber hinaus als Inlet für Winter-Schlafsäcke. Sie brauchen dann nur noch ein ärmelloses Modell. Es gibt aber auch gefütterte Schlafsäcke mit abnehmbaren Ärmeln – dann reicht schon ein kurzer Body drunter. Die Ärmel werden mit Klettverschluss oder Druckknöpfen einfach wieder befestigt.

Wenn Sie sich einen Baby-Schlafsack zulegen möchten – achten Sie besonders darauf, dass das Modell Ihrem Kind auch wirklich passt. Der Stoff sollte das Baby in seinen Bewegungen nicht einengen. Gleichzeitig sollten Halsausschnitt und Bündchen gut anliegen, damit Ihr Kleines nicht in den Schlafsack hinein rutschen kann. Gut abgeschnitten haben Schlafsäcke, die mit einem seitlich verlaufenden oder rundherum führenden Reißverschluss ausgestattet sind. Praktisch sind Ausführungen, bei denen Sie den Verschluss von unten öffnen können – gerade das nächtliche Wickeln wird dadurch vereinfacht.

Worauf muss ich beim Kauf des Babyschlafsacks achten?

Viele Eltern sind sich unsicher, wenn sie einen Schlafsack für ihr Baby kaufen möchten. Schließlich gibt es wie überall anders gute und schlechte Modelle. Wir haben für Sie in unserem Vergleich die aktuellen Babyschlafsäcke eingehend geprüft. Zur Orientierung finden Sie an dieser Stelle die wichtigsten Fragen vor dem Kauf. Unsere Sieger schneiden bei diesen Kriterien sehr gut ab. Nicht nur niedlich aussehen soll der Schlafsack, sondern er soll besonders sicher, bequem und pflegeleicht sein.

Woraus besteht der Schlafsack – von außen und von innen?

Hier stellt sich zunächst die Frage: Suchen Sie einen wärmenden Babyschlafsack für die Winternächte oder ein dünnes Modell für hohe Temperaturen im Schlafzimmer? Davon abhängig kann ein Schlafsack mit Futter aus Polyester oder Daunen in Frage kommen. Besonders flauschig sind Schlafsäcke aus Jersey-Baumwolle.Baumwolle ist überhaupt zu empfehlen, da sie keine Allergien auslöst und sich häufig reinigen lässt, ohne dass es sich das Material anmerken lässt.

Gefällt meinem Kind der Schlafsack überhaupt?

Die Baby-Schlafsäcke gibt es für jeden Geschmack: Wer es dezent mag, für den sind die leichten Baumwoll-Stoffe in Beige oder zarten Streifenmustern die richtige Wahl. Sie lassen sich gut mit ärmellosen Winter-Schlafsäcken kombinieren. Niedliche Schlafsäcke finden Sie mit Tiermotiven. Die Tiere sind aufgedruckt oder sie sind aufgenäht und damit für das Kind ertastbar. Passen Sie hierbei auf, dass alle Elemente wirklich fest angebracht sind – So kann Ihr Kleines die flauschigen Motive ertasten, ohne dass es Kleinteile ablöst .

Ist das Material auf Allergene und Schadstoffe geprüft?

Popolini iobio Felinchen im TestUnabhängige Testinstitute wie etwa Öko-Test nehmen Textilien regelmäßig unter die Lupe. Besonders Stoffe, die in Kontakt mit Babys kommen, unterliegen strengen Kontrollen. Auch vom niedlichsten Schlafsack sollten Sie die Finger lassen, wenn er keine Prüfzeichen aufweist. Bei guten Schlafsäcken haben Sie gleich einen Überblick über Prüfsiegel und Testergebnisse. Unbedenklich sind vor allem natürliche Materialien. Ein gutes Gewissen dürfen Sie zum Beispiel bei Bio-Baumwolle haben.

Wie hoch ist der Komfort für Baby und Eltern?

Dazu muss der Schlafsack Ihrem Kind genau passen – er darf weder zu groß noch zu klein sein. Bei Neugeborenen nehmen Sie ruhig die kleinste Nummer, damit das Baby genug Halt hat. Oben liegt der Schlafsack gut an und läuft am Hals zusammen. Unten bietet er dem Kind ausreichend Beinfreiheit zum Strampeln. Wichtig für Sie als Eltern: Können Sie das Baby schnell wickeln und den Schlafsack in die Waschmaschine stecken, ohne dass er einläuft?

Können Sie den Schlafsack einfach öffnen?

Ein Reißverschluss, der rundum verläuft, zeigt sich vorteilhaft: Das Baby bewegt sich ungestört im Babyschlafsack – den Reißverschluss bemerkt es dann kaum, wenn er gut mit Stoff umhüllt ist. Zudem erleichtert er das Wickeln: Außen öffnen Sie den Bezug unbemerkt und so können Sie Ihr Kind nachts wickeln. Für die Eltern leicht zu öffnen, aber bloß nicht für Ihr Baby: Der Verschluss beginnt dazu etwa unterhalb des Brustteils – außerhalb der Reichweite Ihres Kindes.

Lässt sich der Schlafsack hygienisch reinigen?

Das Immunsystem der Kleinen ist besonders anfällig für Krankheiten. Wichtig ist deswegen, dass sich Keime und Bakterien aus dem Schlafsack entfernen lassen. In unserem Vergleich gibt es Baumwoll-Schlafsäcke, die sich bei 60 Grad waschen lassen. Minimum ist die 40 Grad Wäsche. Ist das Kind einmal krank, empfehlen wir dann aber antibakterielle Waschmittel, um wirklich alle Keime abzutöten. Am besten ist der Schlafsack zudem für den Trockner geeignet – dann können Sie ihn in wenigen Stunden wieder verwenden und brauchen kein zweites Modell.

Welche sind die besten Hersteller von Babyschlafsäcken?

Wer sich auf die Suche im Internet begibt, ist erstaunt, wie viele Marken heute Baby-Schlafsäcke anbieten. In unserem Vergleich heben sich besonders der Slumbersac sowie die Schlafsäcke von Sterntaler und iobio positiv hervor. Erfahren Sie hier, wer die fünf bekanntesten Hersteller von Baby-Schlafsäcken sind. Diese Marken überzeugen immer wieder durch Qualität, Schlafkomfort und Sicherheit – aber auch durch günstige Preise.

Der Slumbersac

Der Schlummersack oder Slumbersac ist besonders beliebt bei Babys und ihren Eltern. Warum? Für Eltern gibt es die sogenannte Tog Liste: Sie zeigt den Wärmegrad des Schlafsacks an, also für welche Raumtemperatur sich das Modell eignet. Außerdem bekommen Eltern eine Orientierung, was sie dem Kind unter dem Schlafsack anziehen sollten – dafür kommt extra ein Thermometer mit dem Babyschlafsack. Der Slumbersac besteht komplett aus Baumwolle, was ihn kuschelig und atmungsaktiv macht. Von Daunenschlafsäcken über Modelle mit Füßen bis hin dünnen Sommer-Schlafsäcken ist für Babys und Kleinkinder alles dabei.

Alvi

Anspruchsvolle Eltern finden bei der deutschen Marke sehr komfortable Baby-Schlafsäcke. Allerdings hat Qualität hier auch ihren Preis. Die Schlafsäcke bestehen aus streng kontrollierten Materialien und sie zeichnen sich durch ein angenehmes Schlafklima zu jeder Jahreszeit aus. Die Alvi Schlafsäcke sind durch die Jersey-Baumwolle sehr flauschig. Besonders beliebt sind die niedlichen Modelle aus der Baby-Mäxchen Reihe, die es mit zusätzlichen Inlets für den Winter gibt.

Sterntaler

Mit einem feinen Auge fürs Detail designt Sterntaler kindgerechte Schlafsäcke. Das Kind kann die weiche Oberfläche und die kreativen Motive gut ertasten. Sterntaler Schlafsäcke gibt es als Vier-Jahreszeiten-Modelle mit abnehmbaren Ärmeln. Sehr bequem sind die Jersey-Schlafsäcke von Sterntaler, die auch nach häufigem Waschen kuschelig bleiben. Besonders leichte Ausführungen gibt es für den Sommer. Für eine sichere Passform liegen die Sterntaler Schlafsäcke an Hals und Ärmeln gut an.

iobio

Die feine Bio-Baumwolle ist besonders anschmiegsam. Baby-Schlafsäcke von iobio punkten in unserem Vergleich durch das gute Schlafklima im Sommer: Unter der dünnen Baumwoll-Oberfläche schwitzt Ihr Baby nicht. Im Sommer eignen sich die iobio Modelle gut als Innenschlafsack. Für die Qualität des Bio-Materials spricht, dass es bei hohen Temperaturen waschbar ist und auch nach dem Trockner so angenehm geschmeidig bleibt.

Kiddopotamus

Von der niederländischen Marke kommt der Schlafsack SwaddleMe. Bei Eltern ist das Modell sehr beliebt, weil der Klettverschluss oben einfach auf- und zugeklappt werden kann. In den SwaddleMe Schlafsäcken hat das Baby genug Platz zum Strampeln. Gleichzeitig beruhigt der Schlafsack von Kiddopotamus zappelige Kinder und bietet ihnen die Geborgenheit der Pucktücher. Es gibt die SwaddleMe Schlafsäcke übrigens in vielen Farben.

Darauf haben wir die Schlafsäcke verglichen

Ob günstig oder etwas teurer – an einen Baby-Schlafsack stellen wir hohe Anforderungen. Da das Baby jede Nacht hier drin verbringt, muss er natürlich optisch gefallen und einen hochwertigen Eindruck machen. Gleichzeitig schaffen es nur solche Schlafsäcke in unsere Bestenliste, die für Eltern und Babys höchsten Komfort bieten. Ein Plus gibt es natürlich, wenn sich der Schlafsack vielseitig einsetzen lässt – etwa zu verschiedenen Jahreszeiten.

Baby-Schlafsäcke sind nur dann einer Baby-Decke vorzuziehen, wenn das Material auch wirklich sicher ist. Wir haben hierbei insbesondere angeschaut, ob sich Keime und Bakterien entfernen lassen, ob das Baby nicht in den Schlafsack rutscht und ob der Reißverschluss sicher platziert ist. Wenn dann noch das Verhältnis zum Preis stimmt, gehört Schlafsack zu unseren Siegern.

Unsere Kriterien beim Vergleich der Baby-Schlafsäcke

Sterntaler Isidor im testDamit ein objektiver Vergleich zwischen den Schlafsäcken stattfinden kann, sind klar formulierte Kriterien wichtig. Im Vorfeld haben wir uns für diese folgenden vier Punkte entschieden. Wenn die Schlafsäcke in jedem dieser Bereiche überzeugen, können wir das Modell für Eltern weiterempfehlen. Hier sind unsere Vergleichskriterien:

Verarbeitung & Design

Der erste Eindruck täuscht meistens nicht: Wie sorgfältig ist der Schlafsack genäht? Der Reißverschluss ist bei einem guten Modell versteckt und wirkt robust. Zudem ist der Schlafsack kindgerecht gestaltet. Ob mit kreativen Motiven oder ganz dezent – das ist dann Ihnen überlassen.

Handhabung & Komfort

Wie fühlt sich das Material an? Das Baby sollte mit nackten Beinchen schlafen können und sich dabei wohlfühlen. Wichtig ist, dass das Kind Beinfreiheit hat. Ein guter Sitz des Oberteils sorgt für ein Gefühl von Geborgenheit.

Funktionen & Einstellungsmöglichkeiten

Wie öffnen Sie den Schlafsack? Ist das möglich, ohne das Kind gleich aufzuwecken? Eignet er sich nur für den Sommer oder kann er auch als Inlet eingesetzt werden?

Sicherheit

Erst einmal haben wir nach Kleinteilen gesucht, die das Kind lösen und verschlucken kann. Auch Bänder und Schlaufen stellen eine Gefahr für das Baby dar. Am Hals und an den Armen muss der Schlafsack gut schließen.

Vor- und Nachteile von Babyschlafsäcken

  • Mehr Sicherheit als eine Baby-Decke
  • Baumwoll-Schlafsäcke für Waschmaschine und Trockner geeignet
  • Angenehmes Schlafklima: Das Baby schwitzt und friert nicht
  • Mehrere Schlafsäcke für Winter und Sommer nötig
  • Größe fällt je nach Hersteller unterschiedlich aus
  • Kind rutscht in den Schlafsack, wenn er oben zu weit ist

Hier kaufen Sie den Babyschlafsack am günstigsten

Ein Vergleich vor dem Kauf lohnt sich, denn die Preise für denselben Schlafsack schwanken oftmals. Je nachdem wo Sie sich auf die Suche begeben, können Sie bei den großen Marken Geld sparen. Das Internet bietet Ihnen da natürlich deutlich mehr Vergleichsmöglichkeiten. Es ist dazu bequemer, als von Geschäft zu Geschäft zu laufen. Online verschaffen Sie sich schnell einen Überblick über die aktuell angebotenen Schlafsäcke. Dazu finden Sie Kundenerfahrungen und Expertenmeinungen. Im Gegensatz zum Fachgeschäft bekommen Sie auf diese Weise Informationen, die ein Verkäufer sicher nicht Ihnen geteilt hätte.

Online Shops für die Baby-Ausstattung gibt es reichlich und ebenso ist auch die Preisspanne für ein Modell gewaltig. Wir empfehlen, bei großen Versandhändlern zu schauen, da sie ihre Artikel oftmals günstiger anbieten können. In bestimmten Zeiträumen gibt es zusätzliche Rabatte, mit denen das Wunschmodell noch einmal preiswerter wird. Achten Sie darauf, was alles im Lieferumfang enthalten ist und – ganz wichtig – entstehen für den Versand oder für die Retoure weitere Kosten?

Testsieger: Institute, Magazine

Unsere Vergleichsberichte prüfen den einzelnen Schlafsack nach einheitlichen Kriterien. Am Schluss fassen wir die Ergebnisse immer zusammen und vergeben eine Gesamtnote für jedes Modell. Dadurch werden die Schlafsäcke für Sie vergleichbar. Welche Schlafsäcke uns am meisten überzeugen – diese finden Sie als unsere Vergleichssieger in der Bestenliste.

Erfahrungen von Kunden sind ehrlich und sie zeigen auch Nachteile auf, auf die der Hersteller gar nicht hinweist. Besonders kritisch nehmen unabhängige Testinstitute wie die Stiftung Warentest oder Öko-Test Produkte unter die Lupe. Von der Stiftung Warentest liegen aktuell keine Testergebnisse zu Baby-Schlafsäcken vor. Öko-Test prüfte Baby-Schlafsäcke in den Jahren 2008 und 2014.

819Q4UxfUCL._SL1500_Die Tester legten dabei besonders Wert auf schadstofffreie Materialien, einen sicheren Reißverschluss und einen passenden Halsausschnitt, durch den das Kind nicht im Schlafsack ersticken kann. Die Schlafsäcke aus unserer Bestenliste enthalten laut Öko-Test keine bedenklichen Schadstoffe. Auf Nummer sicher gehen Sie mit Baumwoll-Schlafsäcken. Informieren Sie sich in jedem Fall vor dem Kauf über Testergebnisse von Öko-Test und anderen vertrauenswürdigen Quellen.

Warum prüfen wir Baby-Schlafsäcke?

  • Die Auswahl an Baby-Schlafsäcken wird immer größer. Unsere Vergleichsberichte dienen Ihnen als Orientierung, welcher Babyschlafsack sich wirklich für Ihr Kind eignet.
  • Auch die Preise unterscheiden sich von Marke zu Marke. Wir zeigen Ihnen die besten Schlafsäcke – aus jeder Preisklasse.
  • Der Schlafsack gefällt mir, doch habe ich davon lange etwas? Erfahren Sie in den Berichten, wie Sie die einzelnen Modelle reinigen können und wie die Materialien eine häufige Wäsche verkraften.
  • Je nach Hersteller fallen die Schlafsäcke unterschiedlich groß aus. Manche sitzen etwas weiter, andere vergleichsweise eng. Wir prüfen, ob die Schlafsäcke bei der Wäsche einlaufen und wie das jeweilige Modell geschnitten ist.
  • Unsere Berichte geben Ihnen einen Überblick darüber, wann sich der einzelne Babyschlafsack eignet. Manche Ausführungen begleiten Ihr Kind das ganze Jahr über, andere sind speziell für warme Sommernächte entwickelt.

Babyschlafsack – Externe Tests & weitere Berichte

https://www.oekotest.de/kinder-familie/14-Babyschlafsaecke-im-Test_102905_1.html

Test-Übersicht (Testsieger 2019)

TESTMAGAZIN: Besteht aktuell ein Test? Testsieger aus dem Jahr:
Stiftung WarentestNein, noch nicht.2019
OKO-TESTNein, noch nicht.2019
ETM TestmagazinNein, noch nicht.2019

Wir werden die Tabelle natürlich aktualisieren.