Saugroboter Test-Übersicht & Vergleich: Die besten Saugroboter

Saugen – eine der grundlegendsten und zugleich unbeliebtesten Tätigkeiten, die die ganz normale Haushaltsführung mit sich bringt. Mittlerweile versprechen jedoch sogenannte Saugroboter Abhilfe: Auf Knopfdruck werkeln die kleinen Plattformen völlig selbstständig durchs Eigenheim und sollen zumindest dasselbe Ergebnis wie der gewissenhafte Putzvorgang in Eigenregie liefern.

Kein Wunder also, dass sich mittlerweile recht viele verschiedene Saugroboter auf dem Markt der Haushaltstechnik beziehungsweise in der IT-Branche entdecken lassen – mit welchen Modellen Sie einen besonders zufriedenstellenden Saugspaß erfahren dürfen, verraten wir Ihnen.

Saugroboter Vergleich 2019

Letzte Aktualisierung am: 23.05.2019

Eine erste Orientierung beim Kauf:
• Bestseller und Kundenbewertungen von Amazon
• Saugroboter Test 2019 bei unabhangigen Tests
• Die besten Saugroboter im Vergleich 2019 von Vergleichsportalen
• Aktuelle Saugroboter Testsieger 2019 von Test-Institutionen wie z.B. Stiftung Warentest im Vergleich

Welcher Saugroboter ist der Richtige für mich?

iRobot Roomba 780 im TestAutomatische Bodenstaubsauger erfreuen sich große Beliebtheit. Diese flachen, scheibenförmigen Saugroboter nehmen einem die lästige Zeit des Staubsaugens zuverlässig ab. Während Sie zur Arbeit gehen, verrichtet dieser kleine Helfer zuverlässig seine Hausarbeit. Wir haben die verschiedensten Modelle verglichen und möchten Ihnen einige Hinweise geben, wenn Sie beabsichtigen, sich ein solches Gerät zu kaufen.

Bei unserem Vergleich haben wir die verschiedenen Modelle der bekanntesten Markenhersteller etwas näher angesehen. Sie alle haben die Form eines flachen Zylinders, der auf der Unterseite mit motorgetriebenen Rollen versehen ist. Hochwertigere Modelle verfügen über ausgefeilte Sensoren, mit denen sich das Gerät orientieren kann. So werden auch gleich die passenden Informationen des Raumgrundrisses gespeichert. Ebenso findet der Saugroboter automatisch seine Ladestation wieder.

Zu den bekanntesten Herstellern gehören die Marken:
• iRobot mit dem Modell Roomba,
• Kärcher,
• Electrolux mit dem Modell Trilobite,
• Siemens,
• Neato Robotics,
• Vorwerk,
• Samsung mit dem Modell Navibot und
• LG mit dem Modell Hom-Bot.

Ja nach integrierter Elektronik können diese Saugroboter die verschiedensten Reinigungsprogramme ausführen. Mitunter sind auch einfache Modelle erhältlich, die anstelle einer großen Saugwirkung mit Einmal-Wegwerf-Reinigungstüchern ausgestattet sind. In unserem nachfolgenden Ratgeber möchten wir Ihnen aufzeigen, auf was Sie bei Ihrer Wahl achten müssen.

Wie wähle ich den richtigen Saugroboter?

Wer sich für einen Saugroboter entscheidet, der verspricht sich in erster Linie eine Arbeitserleichterung im Haushalt. Natürlich spielt bei der Auswahl Preis und Leistung eine wichtige Rolle. Unsere Vergleich-Berichte haben die unterschiedlichsten Modelle unter die Lupe genommen.
Die Hinderniserkennung und dessen Wirkungsweise

iRobot Roomba 650 im TestEinfache Modelle besitzen lediglich sogenannte Kollisionssensoren. Wenn der Saugroboter auf ein Hindernis stößt, ändert er seine Fahrtrichtung und fährt solange in die neue Richtung, bis ein neues Hindernis auftaucht. Ohne große Logik kann hierüber eine Fläche vollständig gereinigt werden.

Einige teurere Modelle arbeiten mit Infrarot, Laser und Ultraschall und können auf diese Weise Hindernisse sehr gut erkennen. Aber auch hierbei wird lediglich die Richtung geändert, bis ein Raum komplett gereinigt ist. Einige Saugroboter verfügen über eine sogenannte Absturzsensoren und können auf diese Weise Treppen erkennen.

Verschiedene Reinigungsprogramme für jeden Untergrund

Einige Saugroboter verfügen mehrere Reinigungsprogramme. Mit diesen können nicht nur die unterschiedlichsten Untergründe, wie Teppichboden oder Parkett gereinigt werden, sondern auch individuell ein Wochenplan erstellt werden. Zu bestimmten Zeiten führen diese Geräte automatisch ihre Reinigung durch.

Auffinden der Ladestation und automatisches Entleeren

Bei unserem Vergleich wurde auch angesehen, wie ein Saugroboter wieder zu seiner Ladestation findet. Hierzu muss er vom letzten Reinigungspunkt automatisch wieder zurückfinden. Einige Stationen sind in der Lage, den Saugroboter nicht nur wieder aufzuladen, sondern gleichzeitig auch von seinem Schmutz zu befreien.

Bekannte und günstige Hersteller

iRobot

iRobot Scooba 230 im TestZur Bestenliste kann ganz klar der Hersteller iRobot bezeichnet werden. Seit mehr als 23 Jahren entwickelt das Unternehmen Haushaltsroboter. Mit ihren Saugrobotern aus der Roomba-Familie hat das Unternehmen seinen Bekanntheitsgrad erreicht. Darüber hinaus produziert iRobot auch spezielle Nasswisch-Roboter mit dem Namen Scooba und Staubwisch-Roboter mit der Bezeichnung Braava.

Die Saugroboter der Roomba-Serie besitzen hochwertige, gegenläufig rotierende Bürsten für jeden Untergrund und fahren selbstständig wieder nach getaner Arbeit zu ihrer Ladestation zurück. Neben einem ausreichenden Auffangbehälter sind diese Geräte auch mit weichen Stoßdämpfern ausgestattet, die bei Kontakt die Möbel schonen.

Kärcher

Ebenfalls als Sieger können die Saugroboter des bekannten Herstellers Kärcher bezeichnet werden. Diese in Gelb gehaltenen Profigeräte sind zwar nicht günstig, erzielen aber die beste Reinigungswirkung. Hier können insbesondere die RC-Modelle der Tausender-Generation mit einer hohen Verarbeitungsqualität und einer weitreichenden Funktionalität überzeugen. Die Ladestation wird automatisch angefahren. Dort befindet sich auch die Staubentladestation, wobei der Schmutz direkt in einen herkömmlichen Staubsaugerbeutel transportiert wird.

LG

Auch der Elektronikhersteller LG darf natürlich nicht als einer der Sieger vergessen werden. Diese Saugroboter sind schon verhältnismäßig preiswert zu haben. In unserem Vergleich konnten die modernen Modelle der Home-Bot-Serie mit bester Reinigungsleistung überzeugen. Diese Reinigungsroboter sind mit Ultraschallsensoren ausgestattet, besitzen eine intelligente Raumerkennung über eine Kamera, erkennen Treppenabsätze und finden automatisch ihre Ladestation wieder. Insgesamt bieten sie mit ihrem leistungsstarken Lithium-Polymer-Akku eine lange Laufleistung.

Miele

Der Markenhersteller Miele darf bei unserem Vergleich nicht fehlen. Diese Modelle gehören ebenfalls zur Bestenliste und überzeugen mit einer erstklassigen Reinigungsleistung. Recht bekannt ist die Miele Scout Serie, die bequem über eine Fernbedienung eingestellt werden kann. Diese Saugroboter verfügen über zahlreiche Funktionen:
• Triple-Cleaning-System zum Kehren, Bürsten und Saugen,
• Lange Laufleistung bis 120 Minuten,
• Vier verschiedene Reinigungsmodi,
• Integrierte Timerfunktion für zeitabhängiges Reinigen.

Vileda

Vileda ViROBi Robotic Mop im TestUnsere Vergleichsberichte haben sich auch mit dem Hersteller Vileda befasst. Eigentlich ist diese Marke eher durch ihre Wischmops bekannt. Dennoch produziert Vileda verschiedene Saugroboter. Die Modelle sind verhältnismäßig günstig. Teilweise handelt es sich hierbei um Staubwisch-Roboter, die mit Wegwerf-Tüchern ausgestattet sind. Wenn Sie ausschließlich glatte Böden besitzen, machen Sie hier nichts falsche, wenn Sie ein solches Gerät kaufen. Es gibt aber auch die Serien Cleaning Robot und Relax, die echte Saugroboter darstellen.

Dirt Devil

Ebenfalls als Vergleichssieger können die Saugroboter von Dirt Devil bezeichnet werden. Hier sorgt insbesondere die Spider-Serie für eine flächendeckende Reinigungsleistung. Diese Saugroboter sind recht günstig und brauchen den Vergleich mit teureren Modellen in keinster Weise scheuen.

Die wichtigsten Kriterien beim Vergleich?

In den neuen Saughilfen steckt enorm viel Technik. Bei einem wirklich ausführlichen Vergleich gilt es folglich, viele verschiedene Punkte zu beachten. Die wichtigsten Punkte bei der Bewertung der Saugroboter bilden jedoch Werte wie die der Reinigungseffizienz, sprich Saugleistung, der Handhabung und Bedienung sowie der Akkulaufzeit und Geräuschentwicklung. Das Preisleistungsverhältnis birgt einen zentralen, abschließenden Untersuchungsaspekt – und wird von uns selbstverständlich ebenfalls berücksichtigt.

Qualität & Verarbeitung

Samsung NaviBot Silencio SR8897 im TestEinen grundlegenden Vergleichsgegenstand bieten die Punkte der allgemeinen Qualität und Verarbeitung: Als stolzer Besitzer beziehungsweise stolze Besitzerin einer solch modernen Haushaltshilfe wollen Sie schließlich über viele Jahre hinweg die diversen Vorzüge der (oftmals recht kostspieligen) Investition nutzen können. So achten wir stets auf die einzelnen Elemente, aber auch auf das „Gesamtbild“ des Produkts. Ist der Roboter sauber und ohne Überlappungen zusammengesetzt, besteht der Sauger lediglich aus Plastik oder lassen sich auch hochwertige Metallapplikationen am beziehungsweise im Modell finden?

Handhabung & Komfort

In diese Kategorie fallen gleich mehrere Aspekte zusammen, die das Ergebnis entscheidend verändern können. Denn wie bereits erwähnt, stecken in den neuen Sauglösungen fürs Eigenheim zahlreiche technische Raffinessen – eine problemlose und einleuchtende Bedienung ist somit keinesfalls selbstverständlich! Um die zahlreichen Zusatzfunktionen eines Saugroboters nutzen zu können, müssen zum Beispiel häufig viele verschiedene und gut versteckte Unterpunkte in den zahlreichen Menülandschaften der Displayanzeigen entdeckt, ausgewählt und optimiert werden. Hier können schon ungenaue Eingabemethoden und irreführende Befehlsvorgaben so manchen Nutzer zur Verzweiflung bringen. Denn auch die Bedienungsanleitungen fallen bei einigen wenigen Modellen recht diffus aus – wenn Sie einen schnellen, unkomplizierten Saugspaß wünschen, sollten Sie also Ihren persönlichen Schwerpunkt auf den Aspekt „Handhabung & Komfort“ legen. Wer sich jedoch gerne um die Programmierung und Feinjustierung in Eigenregie kümmert, darf diesen Punkt etwas vernachlässigen.

Saugkraft & Reinigungswirkung

Zwei der wichtigsten Eigenschaften eines guten Saugroboters verkörpern dessen Saugkraft und die allgemeine Reinigungswirkung. So haben wir in unseren Vergleichs stets ein Auge darauf, welche Arten an Schmutz der Sauger beseitigen kann und wie das letztendliche Fazit aussieht: Sind die Zimmer der Wohnung blitzeblank und selbst eingetrocknete Getränkereste von der letzten Fete beseitigt worden, oder lassen sich an schwer erreichbaren Stellen immer noch verschmutzte Flächen finden? Und: Kann der Roboter verschiedene Untergründe auseinanderhalten und automatisch passende Reinigungsbürsten sowie Saugaufsätze verwenden? Diese Fragen und viele weitere Kritikpunkte stellen mehr oder weniger den Schwerpunkt eines Saugrobotervergleichs dar.

Akkulaufzeit

iRobot Roomba 531 im TestIn puncto Akkulaufzeit gibt es im Grunde genommen nicht viel zu beachten: Wie lange hält der Sauger durch – darum dreht sich die alles entscheidende Frage. Und dennoch: Auch die Dauer der Wiederaufladung sowie die eigentlichen Kapazitäten der Kraftzellen werden in unseren Vergleichs berücksichtigt. Ältere Modelle lassen sich nämlich häufig nur zum Beispiel bis zu 80 Prozent der maximalen Batterievolumina aufladen – der Saugspaß fällt dementsprechend kürzer und eben auch nicht ganz so gründlich aus.

Lautstärke

Um eine angemessene und zufriedenstellende Saugleistung zu erzielen, bedarf ein guter Staubsauger auch leistungsfähige Mini-Motoren und Hightech-Gebläse, die die unzähligen Hinterlassenschaften schnell aufsammeln und wortwörtlich sicher eintüten können. Besonders hochwertige und leistungsfähige Saugerappklikationen sind allerdings auch oftmals besonders laut – ein Umstand, der vielen Benutzern durchaus ein Stolperstein auf dem Weg zum sorgenlosen Saugspaß ist.

Design

Die Sahnehaube bei der Bewertung eines Staubsaugers ist dessen Design. Ist der Staubsauger mit anspruchsvollen Verkleidungen ausgestattet oder offenbart die Putzhilfe ein eher schnödes und unattraktives Außenleben? Außerdem betrachten wir stets die Ausmaße des Saugroboters: Fällt das gesamte Produkt handlich und leicht, oder vielmehr klobig und schwer aus?

Unsere Mission:

Meinungen und Urteile über Saugroboter gibt es im Zeitalter des weltweiten Internets zuhauf. Wir haben es uns jedoch zur Aufgabe gemacht, mit wirklich fundierten, objektiven und ungeschönten Kritiken eine gezielte Kaufentscheidung zu ermöglichen, die Sie tatsächlich zu dem Modell führt, mit dem Sie eine lange Zeit Freude haben.

Vor- und Nachteile

Vorteile
• Zeitersparnis
• Regelmäßige Bodenreinigung
• Je nach Hersteller ausreichende Reinigungsleistung
• Es werden auch unterschiedliche Bodenbeläge zuverlässig gereinigt

Nachteile
• Sauger, die sich nicht selbst entleeren können, verstopfen schnell
• Einige Modelle können an Teppichkanten hängenbleiben und drehen sich dann unkontrolliert
• Geringe Akkuleistung und häufiges Nachladen erforderlich

Wo kaufe ich am besten meinen Saugroboter?

iRobot Scooba 390 im TestSaugroboter gibt es in etlichen Elektronikfachmärkten, bei Discountern und großen Kaufhausketten in unterschiedlicher Auswahl. Leider werden vor Ort nicht alle Vergleichssieger geführt. Wenn Sie also ein Modell aus der Bestenliste kaufen möchten, werden Ihnen diese wahrscheinlich nicht immer angeboten. In vielen Geschäften versuchen die Verkäufer auch, Sie zu beeinflussen und auf ein Gerät zurückzugreifen, welches im Grunde nicht Ihren Erwartungen entspricht. Teilweise handelt es sich hierbei sogar um sogenannte Ladenhüter, die anderweitig nicht verkauft werden.

Wenn Sie unsere Vergleichsberichte studiert haben, können Sie diese Modelle wesentlich besser online kaufen. Sie müssen hierbei keine Alternativen eingehen und sich voll und ganz für das gewünschte Modell entscheiden. In vielen Fällen erhalten Sie die Wunsch-Saugroboter auch wesentlich preiswerter als im Fachhandel. Teilweise sind hierbei sogar Preisnachlässe von bis zu 50 % möglich. Nicht umsonst gibt es die verschiedensten Vergleichsportale, die Ihnen hier die entsprechenden Geräte übersichtlich auflisten und gleichzeitig auf die günstigsten Anbieter verweisen. Warum sollten Sie auch mehr bezahlen?

Interessant bei einem Online-Kauf ist natürlich auch, dass Sie bei Nichtgefallen das Gerät wieder zurücksenden können. Insoweit haben Sie eine gewisse Sicherheit, dass Sie sich letztlich doch noch für ein anderes Gerät entscheiden können. Damit Sie sich auch für einen passenden Saugroboter entscheiden, haben wir uns die Mühe gemacht und die bekanntesten Hersteller und Modelle einem Saugroboter-Vergleich unterzogen.

Testsieger: Institute, Magazine

Interessant ist, dass wir bei unserem Vergleich uns über die Kundenmeinungen informiert haben. Darüber hinaus konnten wir auch auf etliche Ergebnisse zurückgreifen, die von anderen Testinstituten erstellt worden sind. Insoweit können wir Ihnen ein repräsentatives Ergebnis über jedes einzelne Produkt bieten.

Samsung NaviBot SR8895 im TestDie Stiftung Warentest hat sich schon mehrfach mit dem Thema Saugroboter befasst. Grundsätzlich bleibt festzustellen, dass Selbstständigkeit und regelmäßiges Staubsaugen zu den Stärken dieser kleinen Helfer gehören. In den jeweiligen Test-Berichten wurde neben der Verarbeitungsqualität auch die Zuverlässigkeit überprüft. Hier konnten leider nicht alle Modelle halten, was die Hersteller versprachen. So fuhren sich einige Modelle sogar fest.

Wer keine Lust hat, regelmäßig seinen Staubsauger aus der Ecke zu holen oder für das Staubsaugen keine Zeit verschwenden möchte, für den ist ein Saugroboter die richtige Wahl. Stiftung Warentest macht aber auch deutlich, dass gute Bodenstaubsauger wesentlich effektiver Staubsaugen können.

Fünf Gründe für den Vergleich von Saugrobotern

• Das Interesse an diesen selbstständigen Haushaltsrobotern ist recht groß. Wer sich nicht mit umständlichem Staubsaugen abgeben möchte, der greift lieber zu einem Saugroboter. Die besten Geräte werden Ihnen hier vorgestellt.

Dirt Devil Evo im Test• Durch dieses Vergleichportal erhalten Sie einen guten Überblick über die aktuellen Saugroboter und deren Leistung.

• Sie erfahren hier auch, mit welchen Schwierigkeiten Sie bei der Verwendung von Saugrobotern rechnen müssen.

• Hier erfahren Sie auch, für welche Böden diese Saugroboter geeignet sind. Welche Sensoren sind eingebaut und können diese Geräte auch Treppenabsätze rechtzeitig erkennen?

• Dieses Vergleichportal sollten Sie nutzen, wenn Sie sich für das Preis-Leistungsverhältnis dieser Geräte interessieren.

Saugroboter – Externe Tests & weitere Berichte

https://www.test.de/Saugroboter-im-Test-Was-die-kleinen-Putzhilfen-taugen-4806685-0/
https://www.konsument.at/cs/Satellite?pagename=Konsument/MagazinArtikel/Detail&cid=318893567032
https://www.ktipp.ch/tests/tests/detail/d/saugroboter-nicht-sehr-gruendlich/

Test-Übersicht (Testsieger 2019)

TESTMAGAZIN: Besteht aktuell ein Test? Testsieger aus dem Jahr:
Stiftung WarentestNein, noch nicht.2019
OKO-TESTNein, noch nicht.2019
ETM TestmagazinNein, noch nicht.2019

Wir werden die Tabelle natürlich aktualisieren.