Häcksler Test-Übersicht & Vergleich: Die besten Gartenhäcksler

Garten- und Grundstücksbesitzer kennen das Problem: Rund ums Jahr fallen immer wieder Gartenabfälle wie Baum- und Heckenschnitt, größere und kleinere Äste und Zweige von Sträuchern sowie verblühte Stauden an. Ein Häcksler zerkleinert diese Abfälle und hilft somit effektiv bei der Entsorgung und Weiterverwertung. In unserem Vergleich stellen wir die empfehlenswertesten Häcksler vor und klären, worauf Verbraucher beim Kauf achten sollten.

Häcksler Vergleich 2019

Letzte Aktualisierung am: 18.09.2019

Eine erste Orientierung beim Kauf:
• Bestseller und Kundenbewertungen von Amazon
• Häcksler Test 2019 bei unabhangigen Tests
• Die besten Häcksler im Vergleich 2019 von Vergleichsportalen
• Aktuelle Häcksler Testsieger 2019 von Test-Institutionen wie z.B. Stiftung Warentest im Vergleich

Welcher Häcksler ist der Richtige für mich?

61WXKUfMShL._SL1280_Grundsätzlich werden im Handel zwei verschiedene Häcksler-Typen angeboten: Messerhäcksler und Walzenhäcksler. Messerhäcksler verfügen über ein kraftvolles Schneidwerk, das die Äste und anderes Grünzeug mit hoher Drehzahl kurz und klein hackt. Walzenhäcksler sind dagegen mit einer Messerwalze ausgestattet, die sich relativ gemächlich dreht und das Material teils zerquetscht und teils zerschneidet.

Unterschiede beim fertigen Schneidgut

Auch das Schneidgut unterscheidet sich nach dem Häckseln optisch ganz deutlich. Aus einem Messerhäcksler kommen eher kleinere und festere Schnipsel. Sie sind ideal als Gehwegbelag oder auch zum Mulchen. Schneidgut aus einem Walzenhäcksler ist dagegen etwas gröber und leicht zerfasert. Es eignet sich ganz hervorragend zum Kompostieren, ist als Mulch aber eher ungeeignet.

Die Nutzerfreundlichkeit

Punkten kann der Walzenhäcksler dagegen wiederum beim Thema Nutzerfreundlichkeit. Er ist nämlich in der Lage, Äste und Zweige selbstständig einzuziehen, sobald sie einmal von der Walze erfasst wurden. Sie können in dieser Zeit also bereits Nachschub holen oder sich mit anderen Aufgaben beschäftigen. Bei einem Messerhäcksler ist die Einzugswirkung deutlich geringer, hier muss der Benutzer meist die ganze Zeit am Gerät stehen bleiben und nachstopfen.

Für große Grundstücke ohne Stromanschluss

Eher eine Ausnahme für die private Nutzung sind benzinbetriebene Häcksler. Der Kauf ist dann sinnvoll, wenn in Ihrem Garten kein Stromanschluss vorhanden ist. In der Regel sind diese Geräte deutlich stärker als Gartenhäcksler mit Stromanschluss, denn sie werden mit einem kraftvollen Viertaktmotor angetrieben. Gleichzeitig sind sie aber auch wesentlich teurer, so dass die Anschaffung besonders gut überlegt sein will. Auf unserer Vergleichsliste werden aktuell keine benzinbetriebenen Häcksler geführt, da die Sieger für den Privatgebrauch alle hauptsächlich mit Strom betrieben werden.

Wie wähle ich den richtigen Häcksler?

Sie kennen jetzt die wesentlichsten Unterschiede zwischen einem Messer- und einem Walzenhäcksler. Bevor Sie sich jedoch endgültig für ein Gerät unserer Bestenliste entscheiden und es kaufen, klären wir nachfolgend noch die wichtigsten Fragen rund um die Auswahl. Die Antworten, die sich aus unserem Vergleich ergeben haben, sollen ärgerliche Fehlkäufe verhindern.

Was muss ich bei Verstopfungen im Schneidwerk beachten?

Verstopfungen im Schneidwerk kommen immer wieder einmal vor, vor allem, wenn sie sehr frische und feuchte Materialien häckseln, die zu Verklebungen führen. Bei einem Walzenhäcksler lassen sich Verstopfungen relativ einfach beseitigen, da die besten Geräte mit einem Links- oder Rückwärtslauf ausgestattet sind. Dreht sich die Walze also rückwärts, gibt sie das eingeklemmte Grünzeug schnell wieder frei.

Bei Messerhäckslern aufwendiger

Kommt es bei einem Messerhäcksler zu Verstopfungen, müssen Sie meist den kompletten Einfülltrichter demontieren und anschließend das eingeklemmte Schnittgut mit der Hand oder einem Werkzeug entfernen. Dies ist relativ aufwendig und zeitintensiv, da der Trichter aus Sicherheitsgründen mit mehreren langen Schrauben fixiert wird.

Einfülltrichter oder -schacht. Was ist eigentlich besser?

71nrR7pc9AL._SL1280_Sie haben die Wahl: Möchten Sie einen Häcksler mit einem Einfülltrichter oder einem Schacht kaufen? Die Trichter sind meist ähnlich wie ein Rohr aufgebaut und so lang, dass Sie mit dem Arm nicht bis ins Schneidwerk gelangen, falls Sie doch einmal hineingreifen sollten. Bei einem Schacht, der teilweise auch wie ein sehr niedriger Trichter aufgebaut sein kann, ist die Öffnung dagegen so gestaltet, dass Sie mit den Fingern oder dem Arm nicht hineinfassen können. Beide Systeme tragen also zu Ihrer Sicherheit bei. Beachten Sie jedoch: In Öffnungen mit Knochen- oder T-Formen bleiben dickere Äste mit Verzweigungen gerne einmal hängen.

Bei der Auswahl unbedingt auf den maximalen Astdurchmesser achten

Häcksler für den durchschnittlichen Hobbygärtner sind in der Regel für Äste mit einem maximalen Durchmesser von 30 bis 45 Millimetern konzipiert. Für dickere Äste reicht die Motorleistung dann meist nicht aus, oft passen sie auch gar nicht durch den Einfüllschacht oder -trichter. Bevor Sie sich einen Gartenhäcksler kaufen, sollten Sie also genau überlegen, welche Äste und Zweige Sie vermutlich häckseln werden und ob das gewünschte Gerät die erforderlichen Kapazitäten hat.

Auf welche Verarbeitungskriterien muss ich bei einem Häcksler achten?

Die besten Häcksler haben ein Gehäuse aus robustem Kunststoff. Der Grund: Kunststoff hat ein deutlich niedrigeres Eigengewicht als Metall und verursacht auch meist viel weniger Lärm. Auf der aktuellen Bestenliste befinden sich übrigens keine Häcksler mit Stahlblechgehäuse, sondern nur Geräte aus Kunststoff. Schauen Sie sich das Fahrwerk des Häckslers gut an: Kann er leicht transportiert werden, sind die Räder so groß, dass sie zwar auch über unebene Wege bewegt werden können, den Häcksler aber trotzdem nichts ins Kippen bringen? Außerdem: Ist ein stabiler Griff zum Schieben oder Ziehen vorhanden?

Die Lautstärke: Ärger mit dem Nachbarn ganz einfach vermeiden

Die klassischen Messerhäcksler sind nicht gerade leise. Mit ihrer hohen Drehzahl verursachen sie einen gewaltigen Lärm, der den nachbarschaftlichen Frieden trüben könnte. Moderne Walzehäcksler sind dagegen viel leiser, die Geräte arbeiten mit rund 40 Umdrehungen pro Minute und entwickeln eine akzeptable und nicht zu hohe Betriebslautstärke.

Bekannte und günstige Hersteller

Atika

Atika LHF 2800 im TestIm Sortiment von Atika befinden sich sowohl Walzen- als auch Messerhäcksler, die Produktpalette ist sehr umfangreich, das Preisspektrum bewegt sich im mittleren Segment. Die zahllose Verbraucher kamen zu dem Ergebnis, dass die Geräte des Herstellers im Vergleich zu Modellen einiger anderer Marken eine hervorragende Qualität zu bieten haben. Lediglich ein sehr teurer benzinbetriebener Häcksler erhielt in Kundenbewertungen weniger gute Beurteilungen. Prinzipiell sind die in einem satten Gelb oder Orange gehaltenen Geräte aber empfehlenswerte Alleskönner und eine echte Bereicherung für jeden Hobbygärtner.

Bosch

Häcksler von Bosch liegen preislich etwas über dem durchschnittlichen Niveau, sie punkten aber dafür mit exzellenten Eigenschaften und Funktionen. Die Sieger haben beispielsweise einen stündlichen Materialdurchsatz von deutlich mehr als 200 Kilogramm, so dass sie für größere Gärten und Grundstücke besonders gut geeignet sind. Neben einer großen Fangbox bringen sie meist auch noch einen praktischen Stopfer mit, die Motorleistung der beliebtesten Geräte liegt zwischen 2000 und 2500 Watt. Bei einigen Ausführungen bemängelten Kunden allerdings, dass die Messer relativ schnell stumpf werden.

Wolf Garten

Obwohl Wolf Garten natürlich noch immer die herkömmlichen Messerhäcksler führt, konzentriert sich das Sortiment seit einiger Zeit auf die modernen Leisehäcksler mit Walze. Die angenehm günstigen Geräte konnten in der Vergangenheit aber nicht alle Hobbygärtner begeistern. Bemängelt wurde vor allem, dass das Zerkleinern von sehr dünnen Ästen und Zweigen nicht optimal funktioniert. Wir müssen allerdings dazu sagen, dass Walzenhäcksler für sehr feine Materialien nicht unbedingt geeignet sind und die Kritik vielleicht nicht immer angebracht ist. In unabhängigen Tests schnitten Häcksler von Wolf Garten durchaus gut ab.

AL-KO

Bei AL-KO erhalten Sie Häcksler für teilweise weniger als 200 Euro. Die günstigen Geräte konnten mit einer sehr soliden Bauweise und vielen praxistauglichen Features begeistern. Freuen können Sie sich beispielsweise auf einen besonders großen Einfülltrichter mit patentiertem Rollen-Einzug und eine transluzente Fangbox, bei der der Füllstand überprüft werden kann. Außerdem haben Sie bei diesem Hersteller die Möglichkeit, einzelne Messer nachzukaufen. Ebenfalls erhältlich: große Sammelboxen mit einem Volumen von 75 Litern, in denen Sie das Schnittgut transportieren und aufbewahren können.

Makita

Das Sortiment von Makita umfasst Häcksler, die für starke Äste und weiches Häckselgut gleichermaßen gut geeignet sind. Die erstaunlich leichten Geräte (oft unter 30 Kilogramm) präsentierten sich als leistungsstark und zuverlässig, sie besitzen eine Aluminiumfrontblende zum einfachen Wechsel der Fräswalze und sollen sich auch an den semiprofessionellen Einsatzbereich richten. Eine echte Überraschung ist der riesige Auffangbehälter, der zum Teil ein Volumen von 67 Litern mitbringt. Kritisiert wurde jedoch bisweilen, dass sich eben diese Box nur schwer am Gerät verriegeln lässt und zum Teil auch etwas wackelig ist.

Wie praxistauglich ist ein Gartenhäcksler?

Uns kam es weniger darauf an, das Gerät mit der stärksten Leistung oder dem schnellsten Schneidvorgang zu finden. Wir wollten vielmehr wissen, wie das Preis-Leistungs-Verhältnis der überprüften Geräte zu bewerten ist und ob sich die Anschaffung für den durchschnittlichen Hobbygärtner lohnt. Dabei berücksichtigen wir natürlich die verschiedenen Anforderungen und Gegebenheiten, so dass wir zum Schluss einen objektiven Querschnitt durch das aktuelle Sortiment besaßen. Diesen Querschnitt möchten wir natürlich gerne in Form von neutralen Vergleichsberichten weitergeben.

Kauf-Kriterien

Verarbeitung und Qualität

61NvT-Kw82L._SL1280_Stehen die Geräte auf wackeligen Füßen oder sind sie robust und insgesamt stabil und hochwertig? Und sind teurere Häcksler auch gleichzeitig qualitativ anspruchsvoller? Unser Ratgeber liefert die Antworten.

Ausstattung und Funktionen

Wir erklären Ihnen die wichtigsten Funktionen der besten Häcksler und sagen Ihnen, ob die Hersteller bei der Entwicklung der Geräte wirklich mitgedacht haben. Mit welchen Besonderheiten konnten uns die Gartenhelfer überzeugen?

Leistung

Wir wollten natürlich wissen, wie die jeweilige Häckselleistung aussieht. Schafft das Gerät dicke und dünne Äste? Wie stark ist der Motor? Und wie viel Schnittgut kann pro Stunde verarbeitet werden? Kommt es häufiger zu Blockaden im Schneidwerk?

Sicherheit

Die Sicherheit war in unserem Vergleich ein ganz wichtiges Thema. Jeder Gartenhäcksler muss so verarbeitet sein, dass bei einer vorschriftsgemäßen und richtigen Anwendung kein Verletzungsrisiko besteht.

Wartung und Pflege

Einige neuere Modelle können sekundenschnell demontiert und platzsparend im Gartenschuppen verstaut werden. Eine sorgfältige Pflege ist jedoch für alle Geräte wichtig, um eine möglichst lange Lebensdauer zu erzielen.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Häcksler ersparen das mühevolle Zerkleinern der Äste und Zweige von Hand.
  • Das fertige Schnittgut kann meist als Gehwegbelag oder Mulch verwendet werden.
  • Heutzutage bieten die Geräte eine sichere und einfache Handhabung.
  • Vielseitige Verwendungsmöglichkeiten, da für verschiedene Gewächsarten geeignet

Nachteile

  • Ältere Modelle sind oft extrem laut.

Wo kaufe ich am besten meinen Häcksler günstig?

81cj8vFcfeL._SL1280_Die meisten örtlichen Baumärkte und Gartencenter führen mehrere Häcksler, die Sie sich im Laden natürlich auch anschauen können. Ob das Gerät, dem Sie nach dem Studium diverser Test- und Erfahrungsberichte Ihr Vertrauen schenken wollen, dazugehört, ist eine andere Frage. Oft ist die Auswahl allein schon aus Platzgründen eher begrenzt. Es kann Ihnen also durchaus passieren, dass beispielsweise ein Testsieger nicht zum Sortiment gehört oder möglicherweise ausverkauft ist.

Onlineshops punkten mit niedrigen Preisen

Kaufen Sie Ihren neuen Häcksler im Internet, erwartet Sie dort eine ganze Bandbreite an unterschiedlichen Ausführungen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Ihr Wunschgerät auch bekommen, ist daher sehr hoch. Oft bieten Ihnen die Händler und Online-Warenhäuser anschauliche Videofilme, die Ihnen die Arbeitsweise der Häcksler anschaulich darstellen. Außerdem sorgen die vielen Erfahrungsberichte von Kunden dafür, dass Sie schon vor dem Kauf über die jeweiligen Vor- und Nachteile eines bestimmten Produktes informiert sind.

Ideal für Schnäppchenjäger

Schnäppchenjäger können sich bei der Auswahl eines Häckslers freuen, denn neben niedrigen Preisen erwartet sie im Internet auch noch so manche lukrative Extra. Ob Verzicht auf die Berechnung von Versandkosten, Sonderangebote und Rabattaktionen oder Zugabe in Form von Gratis-Zubehör: Günstiger können Sie einen Häcksler wohl kaum bekommen.

Testsieger: Institute, Magazine

Unser Ratgeber sagt Ihnen natürlich auch, wie die aktuellen Häcksler bei Instituten wie beispielsweise Stiftung Warentest abgeschnitten haben. Sollten einmal ausnahmsweise keine gültigen oder aktuellen Berichte verfügbar sein, beziehen wir die Bewertungen privater Verbraucher in unsere Beurteilungen ein.

516Tfcm5fqL

Stiftung Warentest hat in den vergangenen Jahren mehr als 50 Gartenhäcksler unter die Lupe genommen, der jüngste Bericht stammt aus dem Jahre 2015 (August). Ganz oben auf der Skala liegen Geräte von Bosch und Atika.Gute beziehungsweise akzeptable Noten erhielten aber auch Häcksler von AL-KO und Wolf Garten. Das eindeutigste Ergebnis aller Testreihen erzielte ein Häcksler von Bosch (Note 1,6). Lobend erwähnt werden vor allem die hervorragenden Häckseleigenschaften, der starke Motor sowie das zuverlässig arbeitende Schneidsystem, das seine Aufgabe ohne eine Verstopfung erledigt.

  • Optisch können Sie den Geräten Ihren tatsächlichen Nutzen nicht ansehen. Unser Vergleich hilft Ihnen somit bei der Kaufentscheidung.
  • Walzen- oder Messerhäcksler, Einfülltrichter oder flacher Schacht: Lesen Sie, welches Gerät am besten zu Ihnen passt.
  • Ob ein Produkt ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis bietet, stellt sich meist erst dann heraus, wenn es auch wirklich benutzt wurde.
  • Sind moderne Gartenhäcksler eigentlich absolut sicher?
  • Mit welchen Schwächen oder Macken muss ich bei einem Häcksler rechnen? Wir klären auf.

Häcksler – Externe Tests & weitere Berichte

https://www.test.de/Komposthaecksler-Gute-Geraete-ab-99-Euro-1401216-0/
https://www.konsument.at/cs/Satellite?pagename=Konsument/MagazinArtikel/Detail&cid=23083

Test-Übersicht (Testsieger 2019)

TESTMAGAZIN: Besteht aktuell ein Test? Testsieger aus dem Jahr:
Stiftung WarentestNein, noch nicht.2019
OKO-TESTNein, noch nicht.2019
ETM TestmagazinNein, noch nicht.2019

Wir werden die Tabelle natürlich aktualisieren.