Hornhautentferner Test-Übersicht & Vergleich: Die besten Hornhautschleifer

Gepflegte Füße ohne Hornhaut sind keine Hexenwerk. Mithilfe eines Hornhautentferners lässt sich die lästige Hornhaut nämlich kinderleicht entfernen. Wir erklären, worauf Sie beim Kauf eines Hornhautentferners achten sollten und geben Tipps, wie Sie einen Hornhautentferner / Hornhautschleifer sicher anwenden.

Hornhautentferner Vergleich 2019

Letzte Aktualisierung am: 19.07.2019

Eine erste Orientierung beim Kauf:
• Bestseller und Kundenbewertungen von Amazon
• Hornhautentferner Test 2019 bei unabhangigen Tests
• Die besten Hornhautentferner im Vergleich 2019 von Vergleichsportalen
• Aktuelle Hornhautentferner Testsieger 2019 von Test-Institutionen wie z.B. Stiftung Warentest im Vergleich

Welcher Hornhautentferner ist die beste Wahl für mich?

Scholl Velvet Smooth Express Pedi im TestViele schwören bei der Hornhautentfernung noch immer auf die klassische Hornhautfeile, auf den Hornhautschaber oder auf den Bimsstein. Natürlich lässt sich unschöne Hornhaut auch mit diesen Hilfsmitteln gut entfernen. Allerdings ist die Anwendung manueller Hilfsmittel oft recht umständlich. Auch nimmt die Hornhautentfernung auf diesem Weg viel Zeit in Anspruch. Zu guter Letzt besteht insbesondere bei dem Hornhautschaber auch ein Verletzungsrisiko.

Wenn es um das Verletzungsrisiko geht, dann sind elektrische Hornhautentferner in jedem Fall die bessere Wahl. Und nicht nur in diesem Punkt sind die batteriebetriebenen Geräte den manuellen Hilfsmitteln oft weit überlegen.

Das Prinzip der elektrischen Geräte ist auch bei den verschiedenen Herstellern oft gleich. Es gibt einen Griff, in dem sich die Batterien befinden und einen Kopf, in dem sich die Hornhautrolle befindet.

Die Rolle ist mit Schleifpartikeln beschichtet. Beim Markenhersteller Scholl beinhalten diese Schleifmittel sogar Diamantpartikel. Die Scholl Hornhautentferner finden sich bei Tests regelmäßig in der Bestenliste wieder. Das liegt auch an der hohen Drehzahl, mit der die Hornhautrolle um die eigene Achse rotiert. Bei vergleichbaren Modellen ist die Drehzahl oft deutlich geringer.

Die Drehzahl der Hornhautrolle ist für ein gutes Ergebnis nicht unbedingt entscheidend. Viel wichtiger ist die Beschaffenheit der Hornhautrolle. In unseren Ratgebers haben wir verschiedene Modelle in Augenschein genommen, die mit unterschiedlichen Hornhautrollen ausgestattet waren. So gibt es Modelle, deren Rollen mit besonders groben Schleifpartikeln ausgestattet sind. Diese Variante empfehlen wir vor allem für stark ausgeprägte Hornhaut.

Für leichte Hornhaut empfehlen wir Hornhautrollen mit feinen Schleifpartikeln. Diese Rollen eignen sich aber auch für das „Finish“ nach der Behandlung mit groben Hornhautrollen. Es ist daher sinnvoll, sich die Hornhautrollen gleich in mehreren Stärken zu kaufen. In der Regel bieten die Hersteller die auswechselbaren Rollen in mehreren Stärken an. Bei einigen Modellen sind die unterschiedlichen Varianten sogar schon im Lieferumfang enthalten.

Abgesehen von den elektrischen und manuellen Hornhautschleifer & Hornhautentfernern gibt es auch noch die chemische Hornhautentfernung. Hierfür gibt es beispielsweise den Balsan Hornhautentferner.

Beim Balsan Hornhautentferner handelt es sich um eine Lotion, die die Hornhaut aufweicht. Die Anwendung ist besonders bequem. Es wird Watte auf die betroffenen Stellen gelegt, diese wird mit der Lotion getränkt und mit Frischhaltefolie eingewickelt. Nach einer Einwirkzeit nimmt man Folie und Watte ab und schabt die aufgeweichte Hornhaut mit einem Schaber ab.

Bei der Wahl des richtigen Hornhautentferners kommt es vor allem auf die persönlichen Vorlieben an. Auch die Beschaffenheit der Hornhaut hat einen Einfluss auf die Wahl des richtigen Mittels. Die unterschiedlichen Methoden (chemisch, elektrisch und manuell) haben zweifellos ihre jeweiligen Vorteile. Für uns ist jedoch die elektrische Methode besonders effektiv und einfach.

Wie wähle ich den richtigen Hornhautentferner aus?

Die Auswahl an Hornhautentfernern ist enorm. Man findet sie in Supermärkten, in Drogerien, in Discountern und natürlich online. Doch wie soll man bei all den Angeboten das richtige Modell finden? Wir geben im Folgenden ein paar Hinweise, die hilfreich bei der Wahl des passenden Hornhautschleifers sein können.

Welche Rolle spielt der Preis?

Bei elektrischen Modellen ist der Aufbau vom Grundsatz her immer gleich. Einige Hornhautentferner sehen trotz unterschiedlicher Hersteller sogar fast identisch aus. Dennoch gibt es teils erhebliche Preisunterschiede. Die lassen sich tatsächlich nicht immer erklären. Es gibt jedoch auch Hornhautentferner, bei denen der Preis und die Leistung tatsächlich etwas miteinander zu tun haben.

Bei den etwas höherpreisigen Modellen steckt oft auch mehr Leistung dahinter. Das heißt, dass ein stärkerer Motor verbaut wurde, der für eine höhere Drehzahl der Hornhautrolle sorgt. Bei vielen günstigeren Modellen ist die Drehzahl der Rolle meist deutlich geringer. Das hat zwar keinen unmittelbaren Einfluss auf das Ergebnis, allerdings dauert die Hornhautentfernung bei den Modellen mit niedriger Drehzahl naturgemäß etwas länger.

Auch die Qualität der Hornhautrollen kann sich im Preis widerspiegeln. Die zahreiche Tests haben gezeigt, dass sich die Schleifpartikel der etwas preiswerteren Modelle teilweise etwas schneller abnutzen. Die Rolle muss deshalb früher ausgetauscht werden als bei einigen Markenprodukten.

Für uns steht damit fest, dass man auch mit preiswerten Geräten zufriedenstellende Ergebnisse erzielen kann, mit qualitativ hochwertigen Geräten aber schneller und effektiver ans Ziel kommt.

Gibt es sinnvolles Zubehör?

AEG PHE 5642 im TestIn vielen Fällen ist das benötigte Zubehör bereits im Lieferumfang des Hornhautentferners enthalten. So sind zum Beispiel die Batterien, die Hornhautrolle, Ersatzrollen und ein Reinigungspinsel vielmals schon vorhanden. Falls nicht, lassen sich alle diese Dinge auch problemlos nachkaufen. Dabei ist man teilweise noch nicht einmal an den jeweiligen Hersteller gebunden. Lediglich bei den Ersatzrollen ist es sinnvoll, die Rollen vom Hersteller des Gerätes zu kaufen.

Unserer Ansicht nach ist mehr Zubehör nicht notwendig. Es sei denn, man möchte seinen Füßen auch in der Nachbehandlung etwas Gutes tun. Dann empfehlen wir eine gute Fußcreme, die die Haut zart und geschmeidig pflegt. Bei rissigen und sehr trockenen Füßen ist eine besonders fettige Creme empfehlenswert.

Welche Hornhautrolle ist für mich am besten geeignet?

Die Rollen sind in unterschiedlichen Stärken erhältlich. Mit Stärke ist in diesem Fall aber nicht der Durchmesser der Rolle gemeint, sondern die Stärke der Körnung, die auf der Rolle als Schleifmittel dient.

In der Regel bieten die Hersteller ihre Rollen in drei Stärken an. Die Bezeichnungen der einzelnen Fabrikanten kann dabei recht unterschiedlich sein. Allerdings handelt es sich prinzipiell um eine feine, eine mittlere und eine grobe Körnung. Einige Hersteller haben darüber hinaus noch eine sehr grobe Körnung für besonders stark ausgeprägte Hornhaut im Sortiment.

Wer unter einer solchen besonders stark ausgeprägten Hornhautbildung leidet, der sollte beim Kauf seines Gerätes darauf achten, dass der sich für ein Modell entscheidet, zu dem es Rollen mit einer besonders groben Körnung gibt.

Für Menschen mit normal oder schwach ausgeprägter Hornhaut reicht oft schon eine Rolle mit feiner Körnung. Diese eignet sich auch zur Entfernung feiner Hautschüppchen, wodurch die Haut besonders glatt wird.

Die Verwendung der feinen Körnung ist auch im Nachgang zu einer Behandlung mit einer grob gekörnten Hornhautrolle sinnvoll. Denn so kann die Haut abschließend geglättet werden.

Wir sind der Ansicht, dass eine feine Hornhautrolle in jedem Fall zu einem Hornhautentferner gehört. Unabhängig davon wie stark die Hornhaut ausgeprägt ist, kann eine Rolle mit feinen Schleifpartikeln die Haut (abschließend) wunderbar glatt schleifen. Einige Hersteller sehen das ähnlich und haben neben der groben oder mittelstarken Rollen auch eine feine Rolle in den Lieferumfang gepackt.

Gibt es verschiedene elektrische Modelle?

Bei einem elektrischen Hornhautentferner denken viele richtigerweise an batteriebetriebene Geräte. Allerdings gibt es die Hornhautschleifer nicht nur mit herkömmlichen Batterien, sondern auch mit Akkus oder sogar mit Netzteil.

Batterien und Akkus

Die meisten Geräte werden mit handelsüblichen Batterien betrieben. Der Motor vieler Modelle werde von zwei Batterien angetrieben. Bei einigen Modellen sind es vier Batterien. Laut Rezensionen von Käufern konnten wir dahingehend feststellen, dass die Geräte mit zwei Batterien häufig schwächer in der Leistung waren. Auch die Laufzeit dieser Geräte war deutlich geringer.

Grundsätzlich hängt die Lebensdauer der Batterien unter anderem auch von deren Qualität ab. Teurere Markenbatterien zeigen sich oft deutlich leistungsstärker. Wer hier auf günstige Discount-Ware setzt, der muss die Batterien schneller und häufiger ersetzen.

Bei akkubetriebenen Geräten besteht hingegen nicht das Problem mit dem ständigen Nachkaufen von Batterien. Lässt die Leistung der Akkus nach, kann man sie einfach wieder aufladen.

Hornhautentferner mit Netzteil

Besonders interessant sind die Hornhautentferner mit Netzteil. In der Regel handelt es sich hierbei um akkubetriebene Geräte, die mit oder ohne das Netzteil verwendet werden können. Man ist aufgrund des Netzkabels also nicht ortsgebunden.

Sollte die Spannung der Akkus während einer Behandlung nachlassen, muss man die Behandlung nicht für die Dauer der Ladezeit unterbrechen. Man schließt das Gerät in diesem Fall einfach mit dem Netzteil an die Steckdose an und kann das Gerät dann theoretisch unbegrenzt lange verwenden.

Bei unseren Vergleichs haben wir herausgefunden, dass die netz- oder akkubetriebenen Geräte im Vergleich mit den batteriebetriebenen Hornhautentfernen nicht unbedingt teurer sind. Einige Modelle mit Akku- und Netzbetrieb waren sogar preiswerter als viele batteriebetriebene Geräte.

Wie sicher ist die Anwendung elektrischer Modelle?

51FJiBtr7qLDie Verwendung von elektrischen Geräten zur Hornhautentfernung ist grundsätzlich sehr sicher. Bei sachgemäßer Anwendung besteht kaum eine Gefahr, dass man sich verletzt.

Bei Modellen, die mit einer hohen Drehzahl arbeiten ist dennoch Vorsicht geboten. Denn durch die hohe Rotationsgeschwindigkeit wird innerhalb eines kürzeren Zeitraums mehr Hornhaut entfernt als bei Geräte mit niedriger Drehzahl. Das Gerät sollte daher nicht zu lange an eine Stelle gehalten werden. Gerade beim Wechsel zu einem anderen Modell sollte man bei der Anwendung zunächst sehr vorsichtig agieren.

Verletzungen, die durch einen zu hohen Druck entstehen könnten, sind bei den meisten Geräten so gut wie ausgeschlossen. Modelle, die mit hoher Drehzahl arbeiten verfügen über einen Sensor. Der sorgt dafür, dass die Rolle bei zu hohem Druck auf die Haut anhält.

Der Motor von Geräten mit niedriger Drehzahl ist hingegen von Natur aus oft zu schwach, um die Rolle unter großem Druck weiter anzutreiben. Während unserer Recherchen haben wir herausgefunden, dass es sich hierbei nicht um einen Nachteil handelt. Denn die besten Ergebnisse konnten Käufern mit allen Geräten erzielen, wenn sie die Rolle ohne Druck auf die Haut aufgesetzt haben.

Sind elektrische Geräte auch für Diabetiker geeignet?

Die Verwendung von Hornhautentfernern ist für Diabetiker ein heikles Thema. Die Füße von Diabetikern sind krankheitsbedingt besonders empfindlich. Häufig werden die Füße nicht mehr optimal durchblutet und die Empfindung ist gestört. Zudem leiden Diabetiker oft an sehr trockenen, rissigen Füßen und Verletzungen heilen schlechter. Auch führen schon leichte Verletzungen der Haut häufig zu langwierigen Entzündungen.

Die Fußpflege muss bei Diabetikern besonders sanft sein. Verletzungen sind unbedingt zu vermeiden. Hornhautfeilen oder Schaber sind demnach absolut tabu. Ideal ist die Verwendung von Bimsstein auf vorher eingeweichter Haut.

Diabetiker können aber auch elektrische Mittel zur Hornhautentfernung verwenden. Allerdings sollten sie bei der Wahl des Modells darauf achten, dass sie ausdrücklich für die Verwendung bei Diabetikern zugelassen sind. Auch sollte vor der Anwendung eventuell Rücksprache mit dem Arzt gehalten werden.

Für Diabetiker ist es zudem wichtig, dass sie ihre Füße regelmäßig pflegen. Hornhaut sollte möglichst wöchentlich entfernt werden. Darüber hinaus ist auch das regelmäßige Eincremen der Füße enorm wichtig. Fetthaltige, feuchtigkeitsspendende Cremes halten die Füße geschmeidig. Trockene, rissige, verletzungsanfällige Haut kann so vermieden werden.

Wie hoch sind die Folgekosten für Hornhautschleifer?

Wer sich einen Hornhautentferner anschafft, der muss auch mit Folgekosten rechnen. Wie hoch diese sind, das hängt immer davon ab, für welches Modell man sich entschieden hat.

Bei batteriebetriebenen Modellen müssen natürlich regelmäßig die Batterien nachgekauft werden. Auch wenn es sich hierbei um wiederkehrende Ausgaben handelt, so empfehlen wir dennoch den Kauf hochwertiger Markenbatterien. Die die haben eine längere Lebensdauer. Wer zu den günstigen Discounter-Batterien greift, der kauft oft doppelt.

Bei den Ersatzrollen für die Hornhautentferner kann es unabhängig vom Originalpreis des Gerätes richtig teuer werden. Denn die Ersatzrollen lassen sich alle Hersteller gut bezahlen. Gerade bei den preiswerten Geräten kann es so durchaus eine Überlegung Wert sein, anstatt der Ersatzrollen ein neues Gerät zu kaufen.

Wir empfehlen den Kauf von Geräten, bei denen bereits mehrere Ersatzrollen im Lieferumfang enthalten sind. Abgesehen davon ist es natürlich auch von Vorteil, wenn sich die Beschichtung der Rollen nicht so schnell abnutzt. Und das ist eher bei den höherpreisigen Geräten der Fall. Früher oder später müssen aber auch qualitativ hochwertige Rollen ausgetauscht werden.

Was muss ich bei der Anwendung beachten?

Die Handhabung ist bei meisten Geräten einfach und komfortabel. Damit die Anwendung aber auch rundum von Erfolg gekrönt ist, haben wir im Folgenden ein paar Fragen zur richtigen Anwendung der Hornhautentferner beantwortet.

Muss ich meine Füße auf die Behandlung vorbereiten?

Auf die Anwendung mit einem Hornhautentferner müssen die Füße nicht auf eine spezielle Weise vorbereitet werden. Das vorherige Einweichen der Füße ist nicht nur überflüssig, sondern auch kontraproduktiv. Das vorherige Waschen der Füße kann aus hygienischen Gründen natürlich sinnvoll sein. Allerdings sollten die Füße nach dem Waschen gründlich abgetrocknet werden.

Besonders gut greifen die feinen oder groben Schleifpartikel der Rollen auf sehr trockener Haut.

Bessere Ergebnisse durch mehr Druck?

Viele Nutzer sind dem Irrglauben erlegen, dass die Rollen die Hornhaut besser und schneller abschleifen, wenn sie das Gerät mit starkem Druck auf die Haut aufsetzen. Es ist allerdings so, dass die Körnung der Aufsatzrollen besonders gut greifen kann, wenn man sie nur mit sanftem Druck über die Haut bewegt.

Nach der Anwendung

Nach der Verwendung eines Hornhautentferners sind die Füße in der Regel frei von Hornhaut. Bei sehr stark verhornter Haut können natürlich auch mehrere Anwendungen notwendig sein, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Unabhängig davon empfehlen wir die Füße nach der Behandlung mit einer pflegenden Creme oder einem reichhaltigen Fußbalsam einzureiben.

Zu welcher Salbe, Creme oder zu welchem Balsam man nach der Behandlung greift, das hängt auch von der Beschaffenheit der Haut ab. Bei normaler Haut reicht eine herkömmliche Fußcreme in der Regel aus. Bei sehr trockener oder rissiger Haut sollte hingegen zu einer besonders reichhaltigen Salbe gegriffen werden, die die Haut nachhaltig fettet.

Reinigung und Pflege des Gerätes

Nach der Verwendung des Hornhautentferners sollte man sich auch kurz der Reinigung der Aufsatzrolle widmen. Die Rollen können normalerweise ganz einfach aus der Halterung am Gerät entnommen werden.

Die Hornhautrolle kann unter fließendem Wasser von den feinen Hornhautschüppchen gereinigt werden. Es reicht allerdings auch aus, wenn man sie mit einer kleinen Bürste abbürstet. Die Reinigungsbürsten sind bei vielen Herstellern bereits in der Packung enthalten.

Die Reinigung der Hornhautrollen ist nicht nur aus hygienischen Gründen ratsam. Denn lässt man die feinen Hautschüppchen und Partikel nach der Anwendung in der Rolle, setzt sich damit auch das „Schleifprofil“ zu. Die Oberfläche der Rolle wird dadurch glatter. Und mit einer glatten Rolle schleift man keine Hornhaut mehr ab.

Bekannte und günstige Hersteller

Scholl Velvet Smooth Express Pedi im Test

Scholl

Wenn es um gesunde und gepflegte Füße geht, ist Scholl die wohl bekannteste Marke. Die Geschichte der Marke reicht bis in das späte 19. Jahrhundert zurück. Zu jener Zeit zeigt sich der in Chigago lebende William Mathias Scholl fasziniert von den Eigenheiten der Füße der Kundschaft des kleinen Schuhgeschäfts in dem er arbeitete. Daraufhin studierte er Medizin und entwickelte Anfang des 20. Jahrhunderts revolutionäre Produkte für den gesunden Fuß.

Zu den Produkten der Marke Scholl zählten anfänglich Einlagen für Schuhe, die das Fußgewölbe unterstützen sollte. Später kamen dann auch Kompressionsstrümpfe und Schuhe mit ergonomischem Fußbett hinzu. Heute ist Scholl vor allem für seine Fußpflegeprodukte bekannt. Zur umfangreichen Produktpalette zählen beispielsweise Fußcremes und der Scholl Hornhautentferner.

Fusswohl

Bei Fusswohl handelt es sich um eine Eigenmarke der Drogeriekette Rossmann. Die Angebotspalette an Fußpflegeprodukten ist enorm. Zusätze für Fußbäder, Fußpuder, diverse Fußcremes und Einlegesohlen für Schuhe sind nur ein paar Produkte aus dem Sortiment von Fußwohl.

Die Marke bietet natürlich auch verschiedene Mittel zur Hornhautentfernung an. Dazu zählt neben der klassischen Hornhautfeile auch der Fusswohl Hornhautentferner. Der beste am Fusswohl Hornhautentferner ist der günstige Preis. Die Funktionsweise ist im Vergleich mit anderen Geräten gleich. Und die Ergebnisse sind trotz des günstigen Preises tatsächlich überzeugend.

AEG

AEG PHE 5642 im TestAEG zählt zu den größten Elektrokonzernen der Welt. 1883 ins Leben gerufen, gibt es heute unter der Markenbezeichnung AEG im Prinzip alles, was man an elektrischen Geräten im Haushalt brauchen kann. Kühl- und Gefrierschränke, Elektroherde, Dunstabzugshauben, Waschmaschinen und Trockner gehören zu den Produkten aus der Kategorie „Haushaltsgeräte“.

Neben Haushaltsgeräten gehören auch Zahnpflegeprodukte, Haarstylingprodukte oder Rasierer zum umfangreichen Sortiment von AEG. Batteriebetriebene Hornhautentferner gehören ebenfalls dazu. Das Schöne dabei ist, dass die Hornhautschleifer der Premium-Marke AEG auch im Vergleich mit den Produkten weniger bekannter Marken nicht teurer sind. Im Gegenteil, die AEG Hornhautentferner sind preiswert und bei Tests immer ganz weit vorne in den Bestenlisten zu finden.

emjoi

Emjoi ist ein Unternehmen, welches sich auf den Vertrieb von kosmetischen Produkten und Körperpflegeprodukten. Zu den von Emjoi angebotenen Produkten zählen beispielsweise Rasierer für Damen und Herren, Epiliergeräte und Hornhautentferner.

Die Hornhautentferner von Emjoi sind preiswert zu erwerben und können auch qualitativ überzeugen. Testberichte zeigen sich immer wieder überzeugt vom Preis-Leistungsverhältnis der Emjoi Hornhautschleifer. Leicht und sicher anzuwenden, gute Verarbeitung und ein gutes Ergebnis ist der Hornhautentferner Zustimmung gestoßen.

Balea

Bei Balea handelt es sich um eine Eigenmarke der Drogeriekette DM. Auch DM bietet unter der Marke Balea die unterschiedlichsten Produkte für die Körperpflege an. Von der Handwaschseife über Deos, Shampoos, Cremes und Abschminkprodukte bis hin zu Produkten für die Haarentfernung bekommt man unter der Marke Balea praktisch alles was man für die Körperpflege benötigt.

Der Balea Hornhautentferner gehört ebenfalls zum Sortiment. Den Vergleich mit anderen Produkten muss der Hornhautentferner von Balea nicht scheuen. Das Gerät liegt gut in der Hand, ist einfach anzuwenden und auch der Balea Hornhautentferner liefert gute Ergebnisse.

Der größte Vorteil des Produkts ist, dass es von einer relativ dicht gestreuten Ladenkette angeboten wird. Der Kauf von passenden Ersatzrollen ist dadurch vergleichsweise unproblematisch.

Aldi

Die Erfolgsgeschichte des Lebensmitteldiscounters Aldi begann 1913 mit einem Tante-Emma-Laden in Essen. Die Brüder Theo und Karl Albrecht, die Söhne von Karl Albrecht Senior, errichteten auf dieser Basis das milliardenschwere Aldi-Imperium.

Der Discounter ist bekannt für seine günstigen Lebensmittel. Eine Besonderheit des Unternehmens sind auch die wöchentlichen Angebote. Dabei handelt es sich um Artikel aus verschiedenen Sparten. Kleidung, Gartengeräte, Fitnessgeräte, Haushaltswaren oder Körperpflegeprodukte. Und so gibt es auch einen Hornhautentferner von Aldi. Der Hornhautentferner befindet sich also nicht ständig im Sortiment. Das ist auch der größte Nachteil dieses Produkts.

Abgesehen davon, dass der Hornhautentferner von Aldi nicht ständig verfügbar ist, so ist er dennoch von überzeugender Qualität. Und, typisch für Produkte von Aldi, ist der Hornhautschleifer auch sehr günstig.

Was wurde verglichen?

TV Unser Original 01348 emjoi Micro-Pedi im TestEin gutes Preis-Leistungsverhältnis steht oft als Fazit hinter einer guten Bewertung. Bis wir jedoch sagen können, dass die Leistung des Gerätes im Verhältnis zum Preis optimal ist, müssen sich die Geräte in verschiedenen Kriterien beweisen.

Bei den Hornhautentfernern gibt es spezifische Kriterien, die für das Ergebnis ausschlaggebend sind. So haben wir bei unseren Vergleichs ein besonderes Augenmerk auf die Anwenderfreundlichkeit gelegt. Denn eine komfortable Anwendung ist für den Verbraucher mindestens ebenso wichtig, wie ein gutes Ergebnis.

Für die einfache Handhabung ist die Ergonomie des Gerätes wichtig. Liegt es gut in der Hand? Und lässt sich der Ein- und Ausschalter problemlos erreichen? Das sind nur einige Fragen, die wir beantwortet haben.

Aus den einzelnen Kriterien ergibt sich dann die abschließende Bewertung. Der Sieger kann dabei in der Regel in allen Punkten überzeugen. Er verfügt über ein ergonomisches Design, ist gut verarbeitet, ist leistungsstark und trotzdem sicher anzuwenden und die Ergebnisse sind gut.

Natürlich werden in den Vergleichs auch Schwächen bei den einzelnen Geräten aufgedeckt. Die zeigen sich zum Beispiel bei der Lebensdauer der Batterien. Bei einigen Geräten lauern die Schwächen aber auch bei den Rollen, deren körnige Beschichtung sich unverhältnismäßig schnell abnutzt. Darüber ist auch eine übermäßige Geräuschentwicklung ein Kriterium, das von uns negativ bewertet wird.

Vergleich-Kriterien

Bei unserem Hornhautentferner Vergleich haben wir für jedes Gerät die gleichen Kriterien angesetzt. Dadurch haben wir vergleichbare Egebnisse erzielen können.

Design und Verarbeitung

Gute Qualität zeichnet sich auch durch eine gute Verarbeitung der einzelnen Komponenten aus. Die Materialbeschaffenheit ist dafür ebenfalls wichtig. Sind zum Beispiel Teile, die einer hohen mechanischen Belastung ausgesetzt sind aus Kunststoff ist das Gerät zwar leicht, aber auch weniger lange haltbar.

Beim Design ist nicht nur die optische Erscheinung des Gerätes wichtig. Vor allem die Formgebung wirkt sich dabei auch auf den Anwendungskomfort aus. Ist der Griff ergonomisch gebaut, liegt das Gerät angenehm in der Hand.

Ausstattung und Handhabung

Das Design wirkt sich bei einem Hornhautentferner auch auf die Handhabung aus. Denn ein ergonomisches Design steht meist auch in Verbindung mit einer einfachen Anwendung. So lassen sich Modelle mit einem abgewinkelten Kopf viel einfacher anwenden als vergleichbare Geräte, bei denen der Hornhautrollenhalter gerade auf dem Griff angebracht ist.

Bei der Ausstattung bewerten wir auch den Lieferumfang. Geräte mit umfangreichem Zubehör (zum Beispiel Ersatzrollen und Reinigungspinsel) bekommen dabei grundsätzlich eine bessere Bewertung als Geräte mit wenig Zubehör

Vor- und Nachteile

Die Verwendung eines Hornhautentferners hat im Vergleich zur Verwendung von Bimsstein oder dem Hornhauthobel viele Vorteile, aber auch einige Nachteile.

Vorteile

  • + einfache Anwendung
  • + schnelle, gute Ergebnisse
  • + geringes Verletzungsrisiko

Nachteile

  • – hohe Folgekosten für Ersatzrollen und Batterien

Wo kaufe ich am besten meinen Hornhautentferner günstig?

416by+OcQmLBei vielen Produkten ist es heute üblich, dass sie im Internet viel preiswerter erworben werden können als im herkömmlichen Ladengeschäft. Für Hornhautentferner gilt das nicht unbedingt. Selbst der Vergleichssieger konnte im Internet im nicht wesentlich günstiger gekauft werden als im Geschäft.

Das Internet ist trotz allem ein guter Ort, um nach preiswerten Hornhautentfernern Ausschau zu halten. Denn hier gibt es nach wie vor die größte Angebotsvielfalt. Beim Onlinekauf sollte man jedoch immer darauf achten, dass die Bestellung durch die Versandkosten nicht teurer wird als der Kauf in einem Geschäft.

Wie viel wir für einen Hornhautentferner bezahlen, das hängt auch davon ab, wie viel Wert wir auf Markenqualität legen. Wenn es nicht unbedingt ein Modell aus dem Hause Scholl oder AEG sein muss, dann kann man sich Hornhautschleifer auch sehr günstig in den Drogeriemärkten kaufen. Das Schöne dabei ist, dass man auch bei diesen preiswerten Geräten keine großen Abstriche bei der Qualität machen muss.

Wer aufmerksam ist, der kann auch bei Discountern wie Aldi ein Schnäppchen machen. Denn bei den Discountern gibt es im Rahmen der wöchentlich wechselnden Angebot hin und wieder auch günstige und gute Hornhautentferner.

Testsieger: Institute, Magazine

Um eine wirklich aussagekräftige Bestenliste für Hornhautentferner erstellen zu können, haben wir bei unseren Beurteilungen die Meinungen von Kunden berücksichtigt.

Wenn es um objektive Verbraucherinformationen geht, dann gelten die Testergebnisse der Stiftung Warentest als besonders wertvoll. Die Verbraucherorganisation testet und beurteilt seit 1964 jährlich unzählige Waren. Auch Dienstleistungen werden von der Organisation regelmäßig bewertet.

Die Stiftung Warentest hat sich bei ihren Beurteilungen bisher lediglich auf die Anwendung von Cremes gegen Hornhaut beschränkt. Dort wird aber auch offenkundig, dass die Anwendung von Cremes vor allem bei starker Hornhaut nicht ausreichend ist. Darüber hinaus wird aus den Berichten ersichtlich, dass auch die Anwendung von Bimsstein nicht nur mit Vorteilen behaftet ist.

Das Testinstitut gibt weiterhin zu beachten, dass die Verwendung von Hornhautschabern zu Verletzungen führen kann. Wir schließen uns dieser Beurteilung an und empfehlen die Verwendung von batteriebetriebenen Hornhautentfernern.

Fünf Gründe für den Vergleich

  • Verbraucher werden so davon abgehalten, nur nach dem Preis zu entscheiden. Teure Geräte sind nämlich nicht zwangsläufig besser als preiswerte Hornhautschleifer. Auch preiswerte Geräte können überzeugen.
  • Durch die Berichte bekommen die Verbraucher eine Übersicht über alle empfehlenswerten Geräte. Die Suche nach guten Geräten wird so wesentlich vereinfacht.
  • In den Bewertungen werden positive und negative Aspekte der jeweiligen Geräte aufgeführt. Der Verbraucher kann so besser einschätzen, ob sich der Kauf bestimmter Geräte lohnt.
  • Es werden hilfreiche Tipps für die richtige Anwendung von Hornhautentfernern gegeben.
  • Die Beurteilungen von Kunden sind zwar hilfreich aber auch sehr subjektiv. Durch die Vergleichs bekommt der der Kunde eine objektive Einschätzung zu den Geräten.

Test-Übersicht (Testsieger 2019)

TESTMAGAZIN: Besteht aktuell ein Test? Testsieger aus dem Jahr:
Stiftung WarentestNein, noch nicht.2019
OKO-TESTNein, noch nicht.2019
ETM TestmagazinNein, noch nicht.2019

Wir werden die Tabelle natürlich aktualisieren.