Rollator Test-Übersicht & Vergleich: Die besten Gehwagen

Ein Rollator schenkt älteren oder in ihrer Mobilität eingeschränkten Menschen wieder ein Stückchen Freiheit und Selbstständigkeit. Dies gilt jedoch nur dann, wenn die Gehhilfe ordentlich verarbeitet und optimal ausgestattet ist. Unser Ratgeber zeigt, welche Modelle die Mobilität wirklich verbessern können und welche Vor- beziehungsweise Nachteile sie haben.

Rollator Vergleich 2019

Letzte Aktualisierung am: 23.05.2019

Eine erste Orientierung beim Kauf:
• Bestseller und Kundenbewertungen von Amazon
• Rollator Test 2019 bei unabhangigen Tests
• Die besten Rollator im Vergleich 2019 von Vergleichsportalen
• Aktuelle Rollator Testsieger 2019 von Test-Institutionen wie z.B. Stiftung Warentest im Vergleich

Welcher Rollator ist der Richtige für mich?

Weinberger 43845 im testAuch wir waren anfangs von den vielen Unterschieden zwischen den einzelnen Gehhilfen sehr überrascht. Damit hätten wir nicht gerechnet! Doch es ist tatsächlich so: Die heutigen Modelle erfüllen die verschiedensten Ansprüche, so dass Sie sich schon vor dem Kaufen überlegen sollten, welche Eigenschaften Ihnen besonders wichtig sind. Werden Sie Ihre Gehhilfe häufig im Auto transportieren? Dann sollten Sie beispielsweise auf ein einfaches und unkompliziertes Zusammenfalten achten. Doch aufgepasst: Nicht jedes Modell macht sich auch wirklich klein!

Leicht und kompakt oder bequem und komfortabel?

Wir haben Rollatoren verglichen, die in puncto Sitzkomfort an einen bequemen Lehnstuhl erinnern. Und dann gibt es aber auch Ausführungen, die beschränken sich in diesem Punkt auf das Wesentliche und begeistern dafür mit einem besonders geringen Gewicht. Auf unsere Bestenliste haben es beide Varianten geschafft, denn jede Gehhilfe überzeugt auf ihre Weise und mit ihren ganz speziellen Vorzügen. Generell zeigte unser Vergleich jedoch, dass Gehwagen mit einem überdurchschnittlich hohen Sitzkomfort meist deutlich schwerer und größer sind als Modelle, die eher schlicht, aber dafür oft auch nicht so bequem sind.

Auf das Zubehör achten

Die Vergleichssieger unter den Rollatoren bringen fast immer praktisches Zubehör mir. Das kann beispielsweise eine Halterung für einen Gehstock sein, ein Einkaufskorb oder auch eine Stufenhilfe, mit der Sie Bordsteinkanten einfacher bewältigen können. Unser Vergleich ergab, dass solches Zubehör meist tatsächlich sinnvoll ist. Es erhöht jedoch auch immer das Gesamtgewicht der Gehhilfe und macht sie weniger kompakt und dafür schwieriger zusammenfaltbar. Eine kleine Checkliste vor der Auswahl kann hier hilfreich sein: Auf welches Extra können Sie verzichten, was ist für Sie dagegen unentbehrlich?

Die zulässigen Höchstmaße

Zu jeder Produktbeschreibung gehören auch immer die Höchstbelastungsgrenzen. Dies betrifft zum einen das maximale Körpergewicht des Nutzers, zum anderen aber auch die Tragkraft von Einkaufstasche oder Korb. Beachten Sie diese Höchstgrenzen bitte auf jeden Fall, denn ansonsten kann Ihnen der Hersteller die ordnungsgemäße Funktionalität und Sicherheit nicht garantieren.

Wie wähle ich den richtigen Rollator?

Sie möchten einen Rollator kaufen, damit Sie im Alltag wieder etwas beweglicher und mobiler sind? Sie fragen sich jedoch, wie Sie die passende Gehhilfe in dem mittlerweile fast schon unüberschaubaren Angebot überhaupt finden sollen? Wir klären die wichtigsten Fragen vor der Anschaffung und stellen Ihnen die Bestenliste mit den Siegern vor.

Für welche Einsatzbereiche sind Rollatoren vorgesehen?

Die meisten Gehhilfen werden heutzutage so konzipiert, dass sie sich für den Innen- und gleichzeitig auch den Außenbereich eignen. Das heißt, Sie können Ihren Rollator sowohl in der Wohnung beziehungsweise im Haus als auch draußen auf Spaziergängen oder beim Einkaufen nutzen. Beachten Sie jedoch bitte, wie wir die Wendigkeit beurteilt haben. Es gibt Rollatoren, die sind so sperrig, dass sie kaum zwischen parkenden Autos oder Möbeln manövriert werden können, dagegen sind die besten Modelle so kompakt, dass sie nahezu überall hindurchpassen.

Welche Sicherheit bieten gute Rollatoren in der Regel?

Eine integrierte oder zusätzliche Feststellbremse gehört mittlerweile schon zum Standard, sie verhindert, dass sich der Rollator in parkender Position (beispielsweise im Bus) selbstständig macht. Außerdem sind moderne Gehhilfen heutzutage alle sehr kippsicher und standfest.

Keine Verletzungsgefahr und leichtgängige Räder

Hochwertige Rollatoren verfügen über einen speziellen Faltmechanismus, der ein Einklemmen der Finger beim Zusammenklappen verhindert. Oft kann dieser Mechanismus sogar einhändig betätigt werden. Die recht großen Räder (meist aus Vollgummi) lassen sich auch über Unebenheiten recht gut bewegen, der Rollator bleibt also nicht etwa an kleineren Steinchen hängen und wird zur Stolperfalle.

Was ist praktischer und besser, Einkaufskorb oder -tasche?

Ganz egal, ob Tasche oder Korb, die Höchstbelastungsgrenze liegt in den meisten Fällen bei 5,0 Kilogramm. Ein Korb ist auf Dauer gesehen natürlich stabiler und robuster, er bietet viel Platz, die Gegenstände können ganz einfach hineingelegt werden. Eine Tasche dagegen können Sie ganz bequem in den Laden mitnehmen, um die Einkäufe bereits dort zu verstauen. Sie wird dann anschließend nur am Gehwage eingeklinkt. Außerdem besitzt sie oft noch verschiedene Innen- oder Seitentaschen, was für mehr Ordnung und Übersicht sorgt.

Wie schwer ist eigentlich ein Rollator durchschnittlich?

Es gibt spezielle Leichtgewicht-Rollatoren, die wiegen kaum mehr als 6,0 oder 7,0 Kilogramm. Sie lassen sich besonders komfortabel transportieren und eignen sich vorwiegend für Menschen, die häufig Treppen zu bewältigen haben oder ihre Gehhilfe in den Kofferraum eines Autos packen möchten. Solche Modelle sind aber fast immer auf das Wesentliche beschränkt und eher schlicht, damit das Gewicht aufgrund des Zubehörs nicht unnötig erhöht wird.

Die besonders bequeme Gehhilfe ist meist auch schwerer

Rollatoren, die mit einer üppigen Sitzpolsterung ausgestattet wurden und über eine großzügige Ausstattung verfügen, sind naturgemäß etwas schwerer. Ihr Gewicht liegt zwischen 7,5 und 10,0 Kilogramm. Solche Ausführungen sind ideal für Personen, die ihren Rollator vorwiegend in der Wohnung ODER draußen benutzen möchten und ihn daher nur selten transportieren müssen.

Eignen sich die Rollatoren auch für sehr kleine oder große Menschen?

Glücklicherweise lassen sich die Griffe von fast allen hochwertigen Rollatoren in der Höhe verstellen, so dass ein aufrechter Gang auch für sehr große oder besonders kleine Menschen kein Problem ist. Das Feststellen der Griffe geht in jedem Fall sehr schnell und unkompliziert und kann von den meisten Nutzern selbst durchgeführt werden.

Bekannte und günstige Hersteller

Weinberger

Auf den Qualitätshersteller Weinberger können Sie sich verlassen, in Kundenbewertungen und Testberichten erhielten die Gehhilfen hervorragende Noten. Einen stabilen und sicheren Rollator erhalten Sie für 80,00 bis 120,00 Euro, er ist dann auch falt- beziehungsweise zusammenklappbar und nicht übermäßig schwer. Gelobt werden vor allem die Punkte Wendigkeit und Zusammenbau, auch die ohne Muskelkraft zu betätigenden Bremsen schnitten im Vergleich sehr gut ab. Einige Modelle scheinen dagegen für eher große Menschen nicht geeignet zu sein, da sich die Griffe in der Höhe nicht ausreichend verstellen lassen.

Drive Medical

Drive Medical bietet eine ungewöhnlich große Bandbreite an Gehhilfen, sehr günstige Ausführungen können Sie schon für weniger als 70,00 Euro kaufen. Gut gefällt uns die Tatsache, dass Sie zu nahezu allen Modellen diverse Ersatzteile nachkaufen können. Etwa eine Stockhalterung oder auch eine Ankipphilfe für die Räder. Darüber hinaus führt der Anbieter auch besonders funktionelle Rollatoren, die beispielsweise mit komfortablen Unterarmauflagen ausgestattet wurden. Solche Modelle haben allerdings auch ihren Preis und sind für unter 300,00 Euro kaum zu bekommen.

Dietz

DIETZ Reha Ligero im testDer Anbieter Dietz führt hochwertige und solide Gehhilfen zu einem fairen Preis. Die zahlreichen Ausführungen erhielten in Tests meist sehr gute Beurteilungen und gehören für viele Nutzer klar auf die Bestenliste. Für einzelne Modelle können Sie auch hier Zubehör (beispielsweise Rückengurte oder Rückenlehnen) nachkaufen. Übrigens: Bei Dietz finden Sie auch einen Dreirad-Rollator, der extrem wendig und platzsparend ist und ein sehr geringes Gewicht von nur 6,2 Kilogramm hat. Außerdem gehören zum Sortiment Gehhilfen, die auf die speziellen Bedürfnisse von Rheuma- und Arthritispatienten abgestimmt sind.

Russka

Russka ist zwar für wirklich hochwertige und relativ günstige Gehwagen bekannt, das eigentlich Besondere an diesem Anbieter ist aber das Zubehör-Segment. Er bietet Ihnen alles an, was andere Hersteller für ihre Rollatoren nicht unbedingt führen. So können Sie für die Gehilfen nicht nur passende Schutzhauben, Regenschirme und Korbabdeckungen bekommen, sondern auch Handwärmer für den Winter, wetterfeste Einkaufstaschen und zusätzliche Sitzpolster. Einen Rollator von Russka dürfen Sie also ganz an Ihre individuellen Wünsche und Vorstellungen anpassen, was den Nutzerkomfort und auch die Mobilität deutlich erhöht.

Invacare

Ein Rollator von Invacare ist eine Anschaffung für eine längere Zeit, denn ganz billig sind die Gehhilfen nicht unbedingt. Da das Preis-Leistungs-Verhältnis aber auf jeden Fall in Ordnung geht, möchten wir den Anbieter an dieser Stelle trotzdem erwähnen. Rollatoren von Invacare werden meist mit einer Einhandbremse ausgestattet und kosten je nach Ausführung zwischen 80,00 und 700,00 Euro. Diese deutlich teureren Modelle können dann aber auch mit einem überdurchschnittlichen Funktions- und Ausstattungsumfang punkten.

Gehwagen-Vergleich-Kriterien

Verarbeitung und Design

Auch ein Rollator darf einigermaßen zeitgemäß aussehen, deswegen haben wir im Vergleich auch auf das Design geachtet. Wichtiger war uns jedoch die Verarbeitung, denn sie ist gerade bei medizinischen Produkten von hoher Bedeutung.

Montage

Dieser Punkt ist vor allem für alleinstehende Menschen wichtig, die keine Hilfe bei einer eventuellen Montage haben. Kommen auch sie mit dem Zusammenbau zurecht?

Ausstattung und Funktionen

Von der Stufenhilfe bis zur gepolsterten Rückenlehne: Wir haben uns die Ausstattung der besten Rollatoren gründlich angesehen. Welche Features sind tatsächlich eine Hilfe, auf welche Merkmale können Sie dagegen getrost verzichten?

Bedienkomfort

Der Bedienkomfort schließt die Transportfähigkeit, die Wendigkeit und natürlich den Sitzkomfort mit ein. Die Nutzung sollte möglichst einfach und unkompliziert sein, im Idealfall wird körperliche Muskelkraft nicht gebraucht. Ganz wichtig natürlich auch: Lässt sich der Rollator schnell und ohne Probleme zusammenklappen?

Gewicht

Klar, je leichter ein Rollator ist, desto einfacher kann er bewegt und transportiert werden. Oft wird aber gerade bei leichten Gehhilfen an der Ausstattung gespart. Hier gilt es für die Hersteller, eine ausgewogene Balance zwischen geringem Gewicht und funktioneller Ausstattung zu finden.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Ein guter Rollator verbessert die Mobilität ganz deutlich.
  • Ermöglicht dem Nutzer mehr Selbstständigkeit und eine aktive Beteiligung am alltäglichen Leben
  • Hochwertige Rollatoren sind leicht, wendig und einfach im Handling.
  • Oft mit einer komfortablen Zusatzausstattung (gepolsterter Sitz, Einkaufskorb und andere Merkmale)
  • Die Gehhilfen eignen sich für den Innen- und den Außenbereich.

Nachteile

  • Teilweise zu sperrig und zu schwer

Wo kaufe ich am besten meinen Rollator günstig?

Einen guten und günstigen Rollator können Sie natürlich nicht an jeder Hausecke kaufen. Üblicherweise finden Sie die Gehhilfen in Sanitätsfachgeschäften und in Läden, die sich auf medizinischen Bedarf spezialisiert haben. Da ein Gehwage verhältnismäßig groß ist, umfasst die Ausstellung aus Platzgründen in den meisten Geschäften nur wenige Modelle. Sie werden dort also vielleicht gar nicht den Rollator bekommen, den Sie sich von unserer Bestenliste ausgesucht haben. Auch die Preise sind in kleineren Fachgeschäften erfahrungsgemäß nicht immer interessant. Darum gehen immer mehr Verbraucher dazu über, einen Rollator bei Bedarf über das Internet zu bestellen.

Finden Sie im Internet die Gehhilfe, die zu Ihnen passt
Beim Online-Shopping dürfen Sie sich auf die geballte Vielfalt der Branche freuen. Nahezu alle Rollatoren, die derzeit auf dem Markt sind, werden online angeboten, die Auswahl ist immens groß, die Preise bleiben dank des immer härter werdenden Konkurrenzkampfes jedoch erfreulich niedrig. Gerade die Sieger sind ein fester Bestandteil bekannter und renommierter Internet-Warenhäuser. Hier erhalten Sie zu jedem Modell eine wertvolle Flut an Informationen und Erfahrungsberichten, die Ihnen die Auswahl wesentlich erleichtert. Unser Tipp daher: Nutzen Sie am besten die vielen Vorteile, die Ihnen ein Online-Einkauf bietet!

Testsieger: Institute, Magazine

Auch andere Portale, Institute und Printmagazine haben sich bereits dem Thema Rollatoren angenommen. Wir haben deren Testergebnisse ebenfalls miteinander verglichen. Ganz besonders interessant waren für uns die Bewertungen von Stiftung Warentest.

Drive Medical Gigo im testZuletzt nahm Stiftung Warentest Rollatoren im Jahre 2014 unter die Lupe. Überprüft wurde nicht nur die Alltagstauglichkeit: Das Institut ließ die Gehhilfen zusätzlich in einem Labor analysieren, um einen Eindruck von der Materialbeschaffenheit, der Verarbeitung und der Schadstoffbelastung zu erhalten. Sieben Modelle erhielten die Endnote „Gut“, die Note „Sehr gut“ wurde in dieser Testreihe nicht vergeben. Zu den Testsiegern gehörten Gehhilfen von Russka, Dietz und Invacare, mit der Note „Befriedigend“ schlossen immerhin Rollatoren der Marken Drive Medical, Handicare und Rebotec ab.

Fünf Gründe für den Vergleich von Rollatoren

  • Mobilitätseingeschränkte Menschen benötigen Alltagshilfen, die ein Höchstmaß an Sicherheit garantieren. Schon kleinste Sicherheitsmängel können fatale Folgen haben.
  • Den Nutzerkomfort erkennen Sie nicht auf Anhieb, er steht auch nicht in der Gebrauchsanleitung. Unser Vergleich sagt Ihnen dagegen Genaueres.
  • Wir zeigen Ihnen, wie transportabel, platzsparend oder eben auch sperrig der jeweilige Gehwage tatsächlich ist.
  • Wer noch nie einen Rollator besaß, weiß oft gar nicht, welche Ausstattungsmerkmale überhaupt wichtig sind. Wir sorgen diesbezüglich für Klarheit.
  • Außerdem sollen Sie natürlich erfahren, wie es um das Preis-Leistungs-Verhältnis bestellt ist.

Rollator – Externe Tests & weitere Berichte

https://www.test.de/Rollatoren-Komfort-kostet-extra-4660522-0/
https://www.oekotest.de/gesundheit-medikamente/10-Rollatoren-im-Test_98196_1.html
https://www.konsument.at/cs/Satellite?pagename=Konsument/MagazinArtikel/Detail&cid=318889232527
https://www.ktipp.ch/tests/tests/detail/d/einen-guten-rollator-gibt-es-schon-fuer-knapp-250-franken/

Test-Übersicht (Testsieger 2019)

TESTMAGAZIN: Besteht aktuell ein Test? Testsieger aus dem Jahr:
Stiftung WarentestNein, noch nicht.2019
OKO-TESTNein, noch nicht.2019
ETM TestmagazinNein, noch nicht.2019

Wir werden die Tabelle natürlich aktualisieren.