Tragetuch Test-Übersicht & Vergleich: Die besten Babytragetücher

Viele junge Mütter empfinden ein Tragetuch als äußerst praktisch. Doch worauf ist beim Kauf zu achten? Weil von der Qualität des Tragetuchs das Wohlbefinden von Mutter und Kind abhängt, haben wir die bekanntesten Modelle verglichen. Welche davon es auf unsere Bestenliste schafften, lesen Sie hier.

Tragetuch Vergleich 2019

Letzte Aktualisierung am: 23.03.2019

Eine erste Orientierung beim Kauf:
• Bestseller und Kundenbewertungen von Amazon
• Tragetuch Test 2019 bei unabhangigen Tests
• Die besten Tragetuch im Vergleich 2019 von Vergleichsportalen
• Aktuelle Tragetuch Testsieger 2019 von Test-Institutionen wie z.B. Stiftung Warentest im Vergleich

Welche Arten von Tragetüchern gibt es?

71ztyxMbrsL._SL1500_Auf höchster Ebene unterscheiden die Hersteller zwischen gewebten und elastischen, sowie wickelbaren und anziehbaren Tragetüchern. Abgesehen davon unterscheiden sich die Varianten in Größe bzw. Länge, sowie Farben und Designs.

Tragetücher zum Binden

Das klassische Babytragetuch ist ein großes Tuch, das wie ein überdimensionierter Schal wirkt und selbst gebunden werden muss. Die Längen der Tragetücher variieren von gut 2 bis gut 5 Meter und die Breite beträgt meist zwischen 50 und 70 Zentimeter. Mit der richtigen Wickeltechnik können Babytragetücher ab etwa 4 Meter Länge in bis zu 16 verschiedenen Varianten gebunden werden.
Korrekt gebunden bietet das Tragetuch Neugeborenen ausreichend Stütze für Nacken und Wirbelsäule und auch für größere Kinder mit bis zu 20 Kilogramm ist das Tragetuch immer noch eine ideale Alternative im Vergleich zum sperrigen Kinderwagen.

Ring Slings – Tragetücher ohne Wickeln

Wenn es schnell gehen muss, bilden die „anziehbaren“ Tragetücher die beste Alternative. Die so genannten Ring Slings sind bereits „vorgewickelt“, also so zusammengenäht, dass man die praktischen Tücher nur mehr überstreifen muss. Es gibt auch Modelle, die mit Reißverschlüssen, für Anhock-Spreiz-Sitz oder ähnliches, in die gerade benötigte Form gebracht werden können. Babytragetücher mit Reißverschluss sollten allerdings nur von renommierten Marken verwendet werden, da sich bei billigen Modellen der Stoff oft in unangenehme Falten legt oder die Reißverschlüsse sogar drücken können.

Einige Mütter bevorzugten die bereits fertig gewickelten Tragetücher nicht nur aufgrund der Schnelligkeit, mit der sie verwendet werden können, sondern auch aufgrund ihres modischen und eleganten Erscheinungsbildes. Zitat: „Die sehen nicht so öko aus.“

Der Nachteil an den vorgewickelten Tüchern ist jedoch, dass die Tragevarianten im Vergleich zu den ungebundenen Tüchern auf einige wenige eingeschränkt sind. Wer sich mit 2-3 Möglichkeiten zufrieden gibt, seinen Sprössling durch die Welt zu tragen, wird dies jedoch nicht als Nachteil empfinden.

Gewebte Tragetücher

Gewebte Tragetücher bestehen meist aus reiner Baumwolle und zeichnen sich durch einen kräftigen, robusten Stoff aus. Je dichter der Stoff gewebt ist, desto besseren Halt bietet das Tragetuch seinem kleinen Passagier. Allerdings lässt mit der Festigkeit des Materials die Praktikabilität nach, denn je dichter das Gewebe, desto höher ist das Eigengewicht des Tragetuchs und desto schwieriger lässt es sich binden.

Elastische Tragetücher

Laut Rezensionen von Käufern lobten viele Mütter die elastischen Tragetücher, da sie erstens leichter sind und sich zweitens einfacher binden lassen. Manche kamen damit allerdings überhaupt nicht zurecht, da sie durch den verminderten Halt öfter das Gefühl hatten, ihr Baby würde aus dem Baby-Tragetuch rutschen. Vor allem bei den günstigen Modellen gab der Stoff des Tragetuchs mit der Zeit und nach einigen Wäschen auch tatsächlich zu sehr nach.

Die besten Modelle unter den Tragetüchern erreichen ihre Elastizität, indem die Baumwolle anders verarbeitet wird. Es gibt jedoch auch Stoffe, die ihre Flexibilität durch die Beigabe von Elasthan erreichen. Dieser völlig synthetisch hergestellte Stoff ist zwar wunderbar bequem und flexibel, wird jedoch aus Erdöl gewonnen, was aus unserer Sicht für empfindliche Babyhaut keinesfalls ideal ist.

Worauf ist beim Kauf des richtigen Baby-Tragetuchs zu achten?

Die endgültige Entscheidung für das richtige Tragetuch kann oft erst getroffen werden, wenn man es einmal ausprobiert, oder zumindest den Stoff in der Hand gehabt hat. Doch es gibt auch einige Knackpunkte, die bereits bei der Recherche im Vorfeld beachtet werden können.

Habe ich mich aus den richtigen Gründen für ein Tragetuch entschieden?

Da vor allem in den ersten Monaten der Körperkontakt einen Großteil zur gesunden sozialen Entwicklung eines Kindes beiträgt, überlegen viele junge Mütter nach der Geburt ihres Sprösslings, ein Tragetuch zu kaufen. Die Babys spüren die Körperwärme der Mutter und hören ihren Herzschlag, wodurch sie sich auch nach der Geburt noch genauso wohl und geborgen fühlen wie die 9 Monate zuvor im Mutterleib. Studien haben außerdem ergeben, dass Kinder zufriedener sind und weniger quengeln je häufiger sie getragen werden. Viele Mütter berichteten, dass sich sogar Schrei-Babys in einem Tragetuch eher beruhigen ließen, als in der Babyschale oder Wiege.

Hoppediz Babytragetuch im testDoch der Körperkontakt ist nicht der einzige Vorteil, den ein Babytragetuch mit sich bringt. Die Mütter genossen es ungemein, beim Tragen ihres Kindes beide Hände für andere Tätigkeiten frei zu haben. Früher war es Gang und Gebe, bei der Feldarbeit sein Kind in einem Tuch auf dem Rücken zu tragen und in vielen Ländern, vor allem in Südamerika und Asien, ist das heute noch der Fall. In der westlichen Welt geht es den Müttern heute vor allem darum, ihren Liebling immer ganz nah bei sich zu tragen, egal ob bei Tätigkeiten im Haushalt, beim Einkaufen gehen oder auf Wanderungen.

Diese beiden Aspekte sind die wichtigsten und häufigsten Argumente, die für ein Baby-Tragetuch sprechen.

Aus welchem Material besteht das perfekte Tragetuch?

Das von den meisten Herstellern bevorzugte Material ist Baumwolle. Der natürliche Stoff ist hautfreundlich, atmungsaktiv und kann in Bezug auf Belastbarkeit durch die Verarbeitung gut beeinflusst werden. Das Risiko auf allergische Reaktionen ist, vor allem bei unbehandelter Bio-Baumwolle, ebenfalls äußerst gering. Als Baby-Zubehör müssen alle Tragetücher ohnedies auf absolute Schadstofffreiheit geprüft sein. Vor allem bei Herstellern aus Deutschland kann man sich als Konsument darauf verlassen, dass das Material von Tragetüchern gesundheitlich vollkommen unbedenklich ist.

Wie lange möchte ich mein Tragetuch verwenden?

Bereits Neugeborene können im Tragetuch transportiert werden, denn mit der richtigen Bindung liegt der Säugling wie in einer Wiege, die sowohl Wirbelsäule als auch Nacken optimal stützt. Auch unruhige Kinder oder Schreibabys, die sich nur beruhigen, wenn sie getragen werden, fühlen sich im Tragetuch geborgen und geschützt und kommen schneller zur Ruhe. Stillen und Füttern im Tragetuch ist absolut kein Problem und auch unterwegs möglich.

Die meisten Tragetücher sind für Kinder bis zu 12 Kilogramm, also in etwa Dreijährige, geeignet. Robuste und entsprechen längere Tragetücher transportieren sogar noch Kleinkinder mit bis zu 20 Kilogramm. Je nachdem, wie lange geplant ist, das Kind im Tragetuch zu transportieren, ist auch die entsprechende Länge zu wählen.

Wie ermittle ich die richtige Länge eines Babytragetuchs?

Um die maximale Anzahl an Bindemöglichkeiten auszureizen, ist eine Tragetuch-Länge von 5,10 Metern nötig. Kürzere Tragetücher können meist nur in vier oder fünf Varianten gewickelt werden, sind dafür auch preisgünstiger. Für Wiege und Hüftsitz reicht zum Beispiel ein Tuch mit 2,70 Metern. Für Bauch- oder Rückentrage ist ein Meter mehr nötig und für die Kreuzbindung und Kreuzwiege bei einer Größe von über 1,65 noch einmal 50 Zentimeter mehr. Kreuzbauch- und Kreuzrückentrage funktionieren nur mit einem Tragetuch ab 4,60 Meter.

Die optimale Länge variiert natürlich auch mit der Körpergröße der Trägerin. Falls auch der Vater oder andere Familienmitglieder das Tragetuch in der Kreuzbindung verwenden möchten, sollte die Länge an die größte Konfektionsgrößer angepasst werden. Sind die Konfektionsgrößen allerdings sehr unterschiedlich, ist es wohl besser, das optimale Tragetuch für den häufigsten zu kaufen, denn zu lange Tragetücher sind unpraktisch zu wickeln.

Welche sind bekannte und günstige Marken von Tragetüchern?

Be! Mama

Die Tragetücher von Be! Mama bewegen sich zwar im unteren Preis-Segment, sind aber in punkto Qualität durchaus als gut einzustufen. Praktische Markierungen erleichtern vor allem Neulingen das Binden und eine angenähte Tasche sorgt für komfortables Verstauen, wenn das Tragetuch gerade nicht benötigt wird.

Didymos

Didymos Babytragetuch im testDie Modelle von Didymos gehören eindeutig der Luxus-Variante von Baby-Tragetüchern an. Die günstigsten, weil kürzesten Tragetücher von Didymos beginnen bei Preisen von rund 40 Euro. Für Tragetücher, die auch Kreuzbindungen ermöglichen, muss man mit 70 Euro oder mehr rechnen. Dafür bestehen die Didymos-Tücher durchwegs aus hervorragend verarbeiteten Stoffen mit ausgezeichneter Qualität und sind mit 16 unterschiedlichen Wickeltechniken auch die flexibelsten, die wir in unserem Vergleich bewertet haben. Ihre Waschbarkeit bei 95 verzeiht auch kleinere und größere Unfälle.

Hoppediz

Die Marke Hoppediz hat sich am Markt der Tragetücher ähnlich gut etabliert wie Didymos – und das absolut zurecht. Bei deutlich niedrigeren Preisen als Didymos bietet Hoppediz nahezu dieselbe Qualität und darüber hinaus eine riesige Auswahl an Farben und Designs.

CuddleBug

Die Tragetücher von CuddleBug waren die günstigsten, die wir gefunden haben. Im Sortiment von CuddleBug fehlte uns die Auswahl ein hübschen Designs ein wenig, hier sind überwiegend einfärbige Modelle erhältlich. Unserer Meinung nach ist die Qualität der CuddleBug-Tragetücher nicht auf die tägliche Verwendung ausgelegt.

Babytuch

Der innovative Ansatz von Babytuch hat vor allem jene Mütter begeistert, die ständig unter Zeitdruck stehen und alles immer schnell gehen muss. Hier wird nicht gewickelt, sondern nur angezogen. Die Kombination aus zwei einzelnen Ring Slings, die wie eine Handtasche schräg über beide Schultern gehängt werden, schaffen zwei Schlaufen für die beiden Füße des Kindes. Im Handumdrehen ist der Nachwuchs bequem und sicher im Babytragetuch verfrachtet und ebenso schnell auch wieder herausgenommen. Die unterschiedlichen Muster und Farben der beiden Schlaufen bieten interessante Design-Möglichkeiten.

Was wurde verglichen?

Die Tragetücher wurden einem gründlichen Vergleich unterzogen und wirklich nur jene, die im Alltag überzeugt haben, wurden auf die Bestenliste aufgenommen. Besonders genau überprüften wir die Handhabung der einzelnen Tragetücher, sowie die Qualität und damit auch Langlebigkeit und Farbtreue des Stoffes.

Nach welchen Kriterien wurden Vergleichssieger der Tragetücher gewählt?

Für die Auswahl unserer Sieger bewerteten wir die einzelnen Tragetücher nach fünf verschiedenen Kriterien. Bei Verpackung und Lieferumfang berichteten wir zum Beispiel, ob dem Tragetuch eine Anleitung beigelegt war, ob dem Stoff ein chemischer Geruch anhaftete und ob das Tuch durch die Verpackung gut vor Verunreinigungen geschützt war. Bei Verarbeitung und Design achteten wir auf die Auswahl an Farben und Mustern sowie auf die Qualität des Stoffes und der Nähte. In punkto Komfort und Bequemlichkeit wurden lediglich jene Tragetücher mit Bestnoten ausgezeichnet, in denen sich sowohl das Baby wohl fühlte, als auch die Mutter mit der Handhabung sehr zufrieden war. Beim Kriterium Sicherheit ging es in erster Linie um Festigkeit und Schadstofffreiheit des Stoffes und in Bezug auf Reinigung und Pflege war uns vor allem wichtig, dass das Tuch für die Waschmaschine geeignet ist.

Welche Vor- und Nachteile haben Babytragetücher?

+ Der enge Körperkontakt zwischen Mutter und Kind wirkt auf positiv beider Wohlbefinden und fördert die soziale Entwicklung
+ Auch so manches Schrei-Baby lässt sich im Tragetuch leicht beruhigen
+ Mütter und Väter haben ihren Sprössling ganz nahe bei sich und trotzdem beide Hände für andere Tätigkeiten frei
+ Nacken und Wirbelsäule des Kindes sind im korrekt gewickelten Tragetuch optimal gestützt
+ Bis zu 16 verschiedene Wickeltechniken sorgen für Abwechslung beim Baby-Transport

– Das Wickeln des Tragetuchs erfordert am Anfang einiges an Übung und braucht auch von erfahrenen Tragetuch-Binderinnen mehr Zeit, als das Kind einfach in die Babyschale zu verfrachten
– Hochwertige Tragetücher sind oft nicht ganz billig, die Investition zahlt sich jedoch aus

Wo kaufe ich am besten ein günstiges Baby-Tragetuch?

Be! Mama Babytragetuch im testBaby-Tragetücher sind mittlerweile nicht mehr nur in einschlägigen Shops zu finden, sondern auch schon über diverse Online-Händler, auch direkt bei den Herstellern, zu kaufen. Die Preisabweichungen halten sich in Grenzen, lediglich im Spezial-Geschäft sind die Preise etwas höher. Dafür gibt es hier auch gleich die beste Beratung und die eine oder andere Praxisübung in punkto Wickeltechnik. Manche der Mütter wollten ihr Tragetuch nicht online bestellen, da sie den Stoff zuvor angreifen wollen. Wer jedoch seine Kleidung über das Internet bestellt, kann bedenkenlos auch das Baby-Tragetuch online kaufen.

Testsieger: Institute, Magazine

In unserem umfangreichen Tragetuch Vergleich, bei der Bewertung der einzelnen Modelle und bei der Erstellung unserer letztendlichen Bestenliste haben wir stets auf ein möglichst umfassendes Bild geachtet. So basieren unsere Ergebnisse auf Bewertungen und Kundenmeinungen von Online-Händlern und Erfahrungsberichte von einschlägigen Plattformen zum Thema Mutter und Kind. Auch für Informationen von den Herstellern, Testsieger von Ökotest oder Stiftung Warentest, sowie Ruf und Sympathie bestimmter Marken hatten wir ein offenes Ohr. Die umfassenden Daten, die wir über diese zahlreichen Kanäle sammeln konnten, ergaben in Summe unsere Berichte.

Von Stiftung Warentest konnten wir bis jetzt noch keinen ausführlichen Testbericht finden, der sich ausschließlich mit dem Vergleich von Baby Tragetüchern beschäftigt. Im Internet sind allerdings einige Studien zu finden, die Expertenmeinungen von Hebammen und Ärzten beinhalten und die Verwendung von Tragetüchern aus physiotherapeutischer und psychosozialer Sicht beleuchten.

Gründe, die für den Vergleich von Tragetüchern sprechen

– Manche Babytragetücher kosten eine schöne Stange Geld. Im Vergleich stellte sich heraus, ob sie diese auch wert sind.
– Wenn ein Tragetuch nicht schnell und einfach zu handhaben ist, verschwindet es bald ungenutzt im Schrank. Dafür ist selbst ein 30-Euro-Tragetuch noch zu teuer. Wir geben in unseren Vergleichsberichten auch Tipps, worauf bei der Auswahl des richtigen Babytragetuchs zu achten ist.
– Auf den ersten Blick überzeugen Tragetücher viele Kundinnen durch hübsche Designs und weiche Stoffe. Doch nicht jedes Material, das sich gut anfühlt, ist auch die beste Wahl für empfindliche Babyhaut.

Tragetuch – Externe Tests & weitere Berichte

https://www.oekotest.de/kinder-familie/16-Tragehilfen-im-Test_108616_1.html
https://www.ktipp.ch/tests/testsieger/detail/t/babytragen/

Test-Übersicht (Testsieger 2019)

TESTMAGAZIN: Besteht aktuell ein Test? Testsieger aus dem Jahr:
Stiftung WarentestNein, noch nicht.2019
OKO-TESTNein, noch nicht.2019
ETM TestmagazinNein, noch nicht.2019

Wir werden die Tabelle natürlich aktualisieren.